Nachrüstung 08.11.2018 16:08:46

Deutsche Autobauer wollen 3.000 Euro an Besitzer alter Diesel-Fahrzeuge bezahlen

Deutsche Autobauer wollen 3.000 Euro an Besitzer alter Diesel-Fahrzeuge bezahlen

Die deutschen Autohersteller Volkswagen und Daimler haben dem nachträglichen Einbau von Harnstoffkatalysatoren in Modelle der Abgasklasse Euro 5 bis zu 3.000 Euro zugestimmt. "Die deutsche Automobilwirtschaft hat sich heute sehr stark bewegt", sagte Scheuer in Berlin nach stundenlangen Verhandlungen mit den Konzernen. BMW lehnt die Nachrüstungen weiter ab. Die Einigung gilt nur für die 15 Städten mit der höchsten Stickoxidbelastung und deren angrenzende Landkreise.

Die Nachrüstungen sollen nach Scheuers Worten aber erst nach 2020 greifen. BMW bietet als Ersatz an, eine Umweltprämie in Höhe von 3.000 Euro zu zahlen. Mit dem Programm sollen dann diejenigen Autos angepackt werden, die bis dato nicht durch dem Umtausch gegen Neuwagen oder junge Gebrauchte getauscht worden. "Erst kommen die Umtauschaktionen, dann die Regelungen für die Altfahrzeuge", erklärte der Minister.

BERLIN (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Vladi333 / Shutterstock.com,olgaru79 / Shutterstock.com,Daimler,Volkswagen AG

Analysen zu BMW AGmehr Analysen

18.04.19 BMW Halten Independent Research GmbH
16.04.19 BMW Neutral UBS AG
16.04.19 BMW overweight Barclays Capital
15.04.19 BMW buy Deutsche Bank AG
15.04.19 BMW Neutral UBS AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit