+++ Jetzt mehr über Kryptowährungen erfahren und direkt mit dem Handel beginnen** +++-w-
07.09.2020 09:00:10

Deutsche Unternehmen setzen IoT vermehrt in der industriellen Fertigung ein

ISG Provider Lens™-Studie erkennt schnelle Ausweitung des IoT in Deutschland, obwohl die COVID-19-Pandemie den Zugang zu Geräten behindert

FRANKFURT, Deutschland, Sept. 07, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Unternehmen in Deutschland wenden sich in der Branche der industriellen Fertigung vermehrt dem Internet of Things (IoT) zu, und die Anzahl verbundener Geräte wächst dort rasant, so eine neue Studie der Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment.

Die Studie ,,ISG Provider LensIoT – Services and Platforms Germany 2020" kommt zu dem Ergebnis, dass IoT-Anbieter in Deutschland der Fertigungsindustrie ein umfassendes Fertigungs- und Branchen-Know-how anbieten können.

"IoT-Serviceanbieter, die mit Unternehmen der industriellen Fertigungsindustrie zusammenarbeiten, konzentrieren sich übergreifend auf das Produktmanagement und den Produktionslebenszyklus", so Christian Decker, Partner und Leiter Smart Manufacturing bei ISG in der EMEA-Region. "Diese Anbieter stellen Know-how in Produktdesign, Fertigungs- und Betriebsoptimierung, Lagerwesen, Logistik, Instandhaltung und anderen wichtigen Bereichen der Wertschöpfungskette bereit."

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die meisten Unternehmen aufgrund der COVID-19-Pandemie jene IT-bezogenen Projekte storniert haben, die sich nicht direkt und messbar auf den Umsatz auswirken, wobei unklar bleibt, ob die Unternehmen IoT-Projekte lediglich aufschieben. Die Lieferung von IoT-Geräten aus China ist jedenfalls zum Erliegen gekommen, so dass es am rapide wachsenden Markt sehr schnell zu einer Verknappung kam.

Unterdessen werden, so die Studie, die IoT-Lösungen in Deutschland immer komplexer, insbesondere für die vorausschauende Wartung und das Ressourcenmanagement. Diese Lösungen erfordern umfassendes technisches und organisatorisches Know-how und eine ausgedehnte Datenanalyse, damit sie die Produktion steigern, die Ressourcen stärker optimieren und die Betriebskosten verringern.

Zudem werden, so die Studie weiter, die Sicherheitsanforderungen für die IoT-Lösungen immer wichtiger, weil die IoT-Daten sich umfassend auf Geschäftsprozesse, Produktentwicklung und Produktionsstätten auswirken. Das Problem von nicht ausreichenden Standards, Sicherheitslücken und sich verändernder Netzinfrastruktur behindert die Erweiterung des IoT in Deutschland.

Die Studie ISG Provider Lens™ IoT – Services and Platforms Germany 2020 bewertet die Fähigkeiten von 41 Anbietern in sechs Marktsegmenten (Quadranten): "Consulting and Integration", "Managed Services", "Connected Vehicles", "Manufacturing", "Smart Buildings" und "IoT Platforms".

Die Studie nennt Capgemini und Deutsche Telekom (TSI) als "Leader" in allen sechs Quadranten sowie Bosch.IO, IBM und Siemens als Leader in fünf Quadranten. Accenture, Atos und Cognizant werden als Leader in vier Quadranten und Device Insight und HCL als Leader in zwei Quadranten genannt. AWS, DXC Technology, Microsoft, PTC, Software AG und Vodafone werden alle als Leader in einem Quadrant genannt.

Die Studie "ISG Provider Lens™ IoT – Services and Platforms Germany 2020" ist für Abonnenten oder zum einmaligen Erwerb auf dieser Webseite webpage erhältlich.

Über ISG Provider LensTM
Die Studienreihe ISG Provider LensTM Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Berichte, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa und Lateinamerika sowie in den USA, Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Skandinavien, Brasilien und Australien/Neuseeland. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite.

Die ISG Provider LensTM-Serie ergänzt die ISG Provider Lens Archetype-Studien, die als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente bewerten. 

Ab diesem Jahr enthält jede ISG Provider LensTM-Studie eine "Global Summary". Abonnenten der Studie erhalten so ein besseres Verständnis der Provider-Fähigkeiten über alle von der Studie abgedeckten geografischen Märkte hinweg. Alle ISG-Providers LensTM-Studien enthalten nun zudem Informationen zum Unternehmenskontext. Dies unterstützt Führungskräfte dabei, schnell wichtige Erkenntnisse mit Blick auf ihre Rollen und Verantwortlichkeiten zu erhalten.

Über Information Services Group (ISG)
ISG (Information Services Group) (ISG), (NASDAQ: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 700 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, des Weiteren auf Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerkbetrieb, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.isg-one.com.