21.04.2015 10:37:38

Deutsche verbringen Inselurlaub am liebsten auf Mallorca und Kreta

München (ots) -

- Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

Reisende verbringen Inselferien 2015 zu 43 Prozent auf Mallorca, zu neun Prozent auf Kreta / Pauschalurlauber buchen auf Mallorca im Schnitt Hotels mit geringster Sternekategorie / Gebuchte Hotels haben durchschnittlich 3,7 Sterne

Mallorca und Kreta sind die beliebtesten europäischen Inseln. 51 Prozent der Inselurlauber haben eine Pauschalreise in den Sommerferien 2015 auf eine der beiden Inseln gebucht. Auf Mallorca legen Urlauber weniger Wert auf Hotels mit vielen Sternen, auf Kos achten Reisende dagegen auf eine höhere Kategorie. Durchschnittlich buchten Urlauber auf den zehn beliebtesten Inseln Europas ein Hotel mit 3,7 Sternen.

Das ergab eine Analyse aller Pauschalreisebuchungen zwischen Januar und März 2014 und 2015 über CHECK24.de für einen Aufenthalt auf einer europäischen Insel in den Sommerferien 2014 und 2015.*)

Mallorca und Kreta sind 2014 und 2015 beliebteste Ziele für Inselurlauber

2014 2015 # Insel Buchungsanteil an Insel Buchungsanteil an allen europ. Inseln allen europ. Inseln

1 Mallorca 46,7 % Mallorca 42,8 % 2 Kreta 8,6 % Kreta 8,6 % 3 Fuerteventura 7,7 % Gran Canaria 6,9 % 4 Gran Canaria 6,4 % Fuerteventura 6,9 % 5 Teneriffa 5,5 % Teneriffa 6,1 % 6 Ibiza 5,4 % Rhodos 4,1 % 7 Rhodos 4,1 % Ibiza 4,0 % 8 Korfu 2,6 % Malta 2,4 % 9 Kos 2,2 % Korfu 2,3 % 10 Lanzarote 2,2 % Kos 2,1 % Andere 8,5 % 13,9 %

Quelle: CHECK24 (http://urlaub.check24.de/; 0800/755 455 443); alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 14.04.2015

Mallorca ist, wie bereits im vergangenen Jahr, mit Abstand die beliebteste Insel der Deutschen. Für die Sommerferien 2015 entfallen 42,8 Prozent der Buchungen für den Aufenthalt auf einer europäischen Insel auf die Balearen-Insel. 2014 waren es sogar 46,7 Prozent. Mit deutlichem Abstand folgt Kreta auf Rang zwei mit einem Buchungsanteil von 8,6 Prozent.

Rund 20 Prozent aller Pauschalreisebuchungen für einen Inselurlaub in den Sommerferien 2015 entfallen auf Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa auf den Rängen drei bis fünf. 2015 wird Lanzarote von Malta aus den TOP 10 verdrängt.

Urlauber buchen auf Mallorca geringste Hotel-Sternekategorie, auf Kos die höchste

Mallorca-Urlauber buchten im Vergleich der zehn beliebtesten Inseln für die Sommerferien 2015 durchschnittlich Hotels mit der geringsten Sternekategorie (3,6 Sterne). 42 Prozent der Reisenden wählten eine Unterkunft mit maximal drei Sternen. Auch auf Ibiza (durchschnittlich gebuchte Sternekategorie: 3,7) ist der Anspruch vergleichsweise gering: 40 Prozent der Gäste übernachten in einem Hotel mit höchstens drei Sternen.

Inselurlauber, die ihre Ferien auf Kos verbringen, buchten mit durchschnittlich 4,1 Sternen im Vergleich die besten Hotels. Auf der griechischen Insel ist der Anteil an Buchungen für eine Unterkunft mit fünf oder mehr Sternen (31 Prozent) deutlich höher als auf allen anderen TOP-10-Inseln.

Insel Kategorie

bis 3 Sterne 4 Sterne ab 5 Sterne Ø gebuchte Sterne Kos 22 % 47 % 31 % 4,1 Fuerteventura 10 % 75 % 14 % 4,0 Rhodos 17 % 61 % 22 % 4,0 Gran Canaria 26 % 60 % 14 % 3,9 Kreta 28 % 54 % 18 % 3,9 Malta 11 % 86 % 2 % 3,9 Teneriffa 23 % 72 % 5 % 3,8 Ibiza 40 % 54 % 7 % 3,7 Korfu 34 % 56 % 10 % 3,7 Mallorca 42 % 51 % 6 % 3,6 Ø TOP 10**) 33 % 57 % 10 % 3,7***)

Quelle: CHECK24 (http://urlaub.check24.de/; 0800/755 455 443); alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 16.04.2015

Insgesamt entscheiden sich CHECK24-Kunden in den Sommerferien 2015 am häufigsten für eine Vier-Sterne-Unterkunft: 57 Prozent der Pauschalreisebuchungen für einen Aufenthalt auf einer der zehn beliebtesten Inseln entfallen auf diese Hotelkategorie.**) Besonders hoch ist der Anteil auf Malta (86 Prozent) und Fuerteventura (75 Prozent). Durchschnittlich haben die gebuchten Hotels auf den zehn beliebtesten Inseln Europas 3,7 Sterne.***)

*)Untersucht wurden alle Pauschalreisebuchungen über CHECK24.de von Januar bis März 2014 und 2015 für die Sommerferien 2014 (07.07.2014 - 15.09.2014) und Sommerferien 2015 (29.06.2015 - 14.09.2015) für einen Aufenthalt auf einer europäischen Insel.

**)Summe der Buchungen je Kategorie (bis 3, 4, ab 5 Sterne) anteilig an allen Buchungen der Top-10-Inseln. Abweichungen von 100 Prozent durch Rundung möglich.

***)Durchschnittliche Sternekategorie der gebuchten Hotels gewichtet nach dem Anteil der Buchungen je Insel, d. h. Mallorca fällt durch den sehr hohen Buchungsanteil deutlich stärker ins Gewicht als beispielsweise Kos.

Über die CHECK24 Vergleichsportal GmbH

Die CHECK24 Vergleichsportal GmbH ist Deutschlands großes Vergleichsportal im Internet und bietet Privatkunden Versicherungs-, Energie-, Finanz-, Telekommunikations-, Reise- und Konsumgüter-Vergleiche mit kostenloser telefonischer Beratung. Die Anzeige der Vergleichsergebnisse erfolgt völlig anonym. Dabei werden Preise und Konditionen von zahlreichen Anbietern durchsucht, darunter über 250 Kfz-Versicherungstarife, rund 1.000 Strom- und über 850 Gasanbieter, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbieter für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossene Shops für Elektronik & Haushalt, mehr als 150 Mietwagenanbieter, über 400.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstalter. CHECK24-Kunden erhalten für alle Produkte konsequente Transparenz durch einen kostenlosen Vergleich und sparen mit einem günstigeren Anbieter oft einige hundert Euro. Internetgestützte Prozesse generieren Kostenvorteile, die an den Privatkunden weitergegeben werden. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt über 600 Mitarbeiter mit Hauptsitz in München.

OTS: CHECK24 Vergleichsportal GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/pm/73164 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_73164.rss2

Pressekontakt: Pressekontakt CHECK24 Katharina Reichel, Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1174, katharina.reichel@check24.de Daniel Friedheim, Head of Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit