12.02.2019 10:59:49

Deutschland braucht laut Studie jährlich 260.000 Zuwanderer

BERLIN (Dow Jones)--Deutschland braucht wegen seiner alternden Gesellschaft pro Jahr mindestens 260.000 Zuwanderer, um seinen Arbeitskräftebedarf bis 2060 decken zu können. Das ergab eine Untersuchung für die Bertelsmann Stiftung. Dabei wird der Bedarf von Fachkräften aus Ländern außerhalb der Europäischen Union mit 146.000 pro Jahr höher sein als der aus der EU, so die Ergebnisse einer Untersuchung von Johann Fuchs und Alexander Kubis vom Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) sowie Lutz Schneider von der Hochschule Coburg.

"Migration ist ein zentraler Schlüssel zu einer gelingenden Zukunft. Deutschland braucht Fachkräfte - auch aus Regionen außerhalb Europas", sagte Jörg Dräger, Vorstand der Bertelsmann Stiftung. Ohne Zuwanderung aus Nicht-EU-Staaten könnte Deutschland seinen Arbeitskräftebedarf bis 2060 nicht annähernd decken.

Selbst ein Anheben des Renteneintrittalters auf 70 und eine höhere Arbeitszeit von Frauen würden nicht ausreichen, um den Fachkräftebedarf mit inländischen Mitteln zu decken. Da die europäischen Nachbarländer auch mit einer alternden Gesellschaft zu kämpfen haben, sei eine Steuerung von Zuwanderung aus Drittstaaten nötig, so Bertelsmann.

"Heute wandern noch viel zu wenig Fachkräfte aus Drittstaaten nach Deutschland ein", sagte Dräger. Er forderte ein schnelle Verabschiedung des Einwanderungsgesetzes und lobt, dass sich das Gesetz auch an Menschen mit mittlerem Qualifikationsniveau richtet. Wichtig sei es jedoch die Willkommenskultur für Zuwanderer und attraktive Integrationsangebote aufrecht zu erhalten. Ansonsten werde der Fachkräftemangel nicht ausgeglichen werden können, so Dräger.

Kontakt zur Autorin: andrea.thomas@wsj.com

DJG/aat/apo

(END) Dow Jones Newswires

February 12, 2019 04:59 ET (09:59 GMT)

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit