19.11.2019 11:24:52

DFS, BDF und Lufthansa wollen Nationale Luftraumstrategie entwickeln

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deutsche Flugsicherung (DFS), der Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) und die Deutsche Lufthansa wollen gemeinsam eine Nationale Luftfahrtstrategie für Deutschland entwickeln. Das vereinbarten sie im Rahmen der IATA-Konferenz in Berlin. Kernstück der Strategie ist der gemeinsamen Mitteilung von DFS, Lufthansa und BDF zufolge ein umfassendes Arbeitsprogramm für eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Luftraummanagements.

DFS-Chef Klaus-Dieter Scheurle begrüßte Kooperation "als Grundlage und als wichtigen Schritt zur Weiterentwicklung des Luftraums und eines bedarfsgerechteren Luftverkehrsmanagements".

Den Initiatoren schwebt ein nationales Luftverkehrsmanagement-System vor, das integraler Bestandteil des europäischen Luftraumnetzwerks ist. Die Strategie soll bereits existierende Konzepte im europäischen wie im globalen Kontext weiterentwickeln und konkretisieren. Die verschiedenen Nutzer des Luftraums und weitere Interessengruppen sollen gezielt einbezogen werden. "Die Strategie schafft eine fehlende Verbindung zur Initiative für einen einheitlichen europäischen Luftraum (SES) und ist hierzu komplementär", sagte BDF-Geschäftsführer Michael Engel.

"Mit der Umsetzung einer Nationalen Luftraumstrategie können wir Kapazitätsengpässe überwinden, die den Luftverkehr in Deutschland heute limitieren", sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr. "Ein modernes Luftverkehrsmanagement unter Einsatz neuester Technologie würde viele betriebliche Einschränkungen überflüssig machen. Unsere Flugzeuge können wir dadurch deutlich effizienter einsetzen und klimaschonender fliegen."

Jetzt komme es auf die Umsetzung an.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/cbr

-0-

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

November 19, 2019 05:24 ET (10:24 GMT)