Ausblick 07.06.2019 15:49:00

Do&Co - Analysten sehen im Q4 starkes operative Ergebnis

Do&Co - Analysten sehen im Q4 starkes operative Ergebnis

Die Experten der Raiffeisen Centrobank (RCB) und Erste Group rechnen für das Do&Co-Ergenis im Schnitt mit einem Umsatzplus von zwei Prozent auf 192,8 Mio. Euro. Im Vorjahr standen im Viertquartal 189,7 Mio. zu Buche. Der Ertrag nach Zinsen und Steuern (EBIT) soll dagegen im Mittel um 14 Prozent anwachsen. Beim Nettoergebnis erwarten Experten im Durchschnitt einen Rückgang von 17 Prozent auf 4,1 Mio. Euro.

Einem Kurzkommentar der Erste Group Expertin Vladimira Urbankova zufolge führt die Analystin die leichte Erlössteigerung auf die steigenden Einnahmen in der Flugfahrtsparte zurück. Sie würden den Umsatzrückgang im Segment RLH (Restaurant, Lounges und Hotel) mehr als wettmachen. Aufgrund der auf Jahresvergleichsbasis höheren Minderheiten und Steuereffekte wird der Nettogewinn tiefer ausfallen.

Ähnlich äußerte sich RCB-Analyst Christian Bader: "Wir erwarten einen leichten Anstieg des Umsatzes, weil der Erlösrückgang in Restaurants, Lounges und Hotels vom 'Airline-Catering' kompensiert wird." Das starke Luftfahrtgeschäft werde unter anderem von Neukundschaft in Westeuropa und den USA gestützt.

Do&Co - Analystenprognosen für das vierten Quartal 2018/19 (in Mio. Euro):

Schnitt Vorjahr +/- Umsatz 192,8 189,7 2% EBIT 10,9 9,6 14% Nettoergebnis nach Minderheiten 4,1 4,9 -17%

APA

Weitere Links:


Bildquelle: EQRoy / Shutterstock.com