Finanzbeteiligung 28.11.2019 09:24:47

Düsseldorf veräußert RWE-Anteile

Düsseldorf veräußert RWE-Anteile

Insgesamt seien 5.671.380 Stammaktien für 155,4 Millionen Euro verkauft worden, teilte die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt bereits am Mittwoch mit. Der gemittelte Verkaufskurs lag bei 27,44 Euro je Wertpapier. Zum Tagesende lag die Aktie bei 27,09 Euro.

Durch den Aktienkurs zum Veräußerungszeitpunkt sei ein Gewinn gegenüber dem Buchwert von 53,3 Millionen Euro erzielt worden. Die Stadt gab an, dadurch erwartete Verluste beim Verkehrsunternehmen Rheinbahn AG und der Bädergesellschaft ausgleichen zu wollen.

Die Finanzanlage sei "mit großem Erfolg" gehandelt worden, erklärte Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Die RWE-Aktien haben wir von Anfang an als Finanzbeteiligung behandelt, die wir ideologiefrei im Interesse der Stadt zu managen haben". Es gut gewesen, dass der Ratsbeschluss den Freiraum geboten hat, einen günstigen Zeitpunkt für die Trennung von den RWE-Papieren zu wählen. "Wenn wir das Aktienpaket damals zum Beispiel zum Zeitpunkt der Rückübertragung im März 2018 verkauft hätten, wie es manche Ratsmitglieder gefordert hatten, wäre Düsseldorf ein Verkaufswert von mehr als 40 Millionen Euro entgangen."

Der Ratsbeschluss erging bereits am 7. November 2016. Am 22. Oktober 2019 wurde der Verkauf des RWE-Aktienpaketes dann bei der Stadtsparkasse Düsseldorf über eine "interessenwahrende Order" in Auftrag gegeben.

BERLIN (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: RWE,Patrik Stollarz/Getty Images