24.10.2014 09:24:00

EU-Gipfel - Schwedischer Premier erwartet keine Frankreich-Debatte

Der neue schwedische Regierungschef Stefan Löfven erwartet am zweiten EU-Gipfeltag keine Budgetdebatten über einzelne Staaten wie Frankreich. Vor Beginn des Europäischen Rats am Freitag in Brüssel sagte Löfven, "nein, nein. Wir werden keine individuellen nationalen Budgets diskutieren".

Generell werde der EU-Gipfel über die wirtschaftliche Entwicklung und vor allem die Beschäftigungssituation beraten. Befragt, ob er angesichts der jüngsten schlechten Aussichten beunruhigt sei, sagte der schwedische Premier, "natürlich brauchen wir Verbesserungen. Wir brauchen Beschäftigung, wir müssen mehr Leute in Jobs bringen und wir müssen das sicherstellen."

(Schluss) jep/mri

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit