25.11.2014 14:38:31

EU-Kreise: Paris und Rom sollen mehr Zeit für Reformen bekommen

   BRüSSEL (AFP)--Die Europäische Union will Frankreich und Italien nach Angaben aus Brüsseler Kreisen mehr Zeit zur Umsetzung der geforderten Reformen einräumen. Beiden Staaten wolle die Kommission zunächst nur vorläufige Kritik an den Staatshaushalten für das kommende Jahr zuleiten, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag. Sanktionsmaßnahmen von Brüsseler Seite seien somit vorerst ausgeschlossen. Paris und Rom bekämen auf diese Weise Zeit bis zum Frühjahr, um Nachbesserungen vorzulegen.

   Die EU-Kommission prüft die jährlichen nationalen Haushalte auf Einhaltung der Stabilitätskriterien. Mit Frankreich und Italien gab es zuletzt heftigen Streit über die Haushaltspolitik. Insbesondere Deutschland fordert rasche Reformen zur Senkung der Defizite. Eigentlich müssten noch in der laufenden Woche reguläre Ermahnungen aus Brüssel an Frankreich und Italien erfolgen. Am Dienstag will die Kommission den Angaben zufolge nun aber den Aufschub beschließen.

   DJG/hab

   (END) Dow Jones Newswires

   November 25, 2014 08:26 ET (13:26 GMT)- - 08 26 AM EST 11-25-14

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit