Im Zuge der Sanierung 05.06.2018 08:08:42

Foxconn-Tochter Sharp plant angeblich milliardenschwere Kapitalerhöhung

Foxconn-Tochter Sharp plant angeblich milliardenschwere Kapitalerhöhung

Das mehrheitlich zu der taiwanesischen Foxconn gehörende Unternehmen habe beschlossen, sich über die Ausgabe neuer Aktien insgesamt 200 Milliarden Yen (1,56 Milliarden Euro) zu beschaffen, berichtete die japanische Zeitung Nikkei am Dienstag.

Sharp hoffe, die Kapitalerhöhung bis Ende Juli abzuschließen. Mit dem Geld wolle das Unternehmen Sharp-Vorzugsaktien von Finanzinstituten zurückkaufen. Sharp bleibe auch nach der Maßnahme eine Tochter von Foxconn.

Dieser Schritt markiere ein Ende der finanziellen Sanierungsbemühungen des Unternehmens, hieß es weiter. Der Apple-Auftragsfertiger Foxconn hatte vor zwei Jahren rund zwei Drittel an den damals angeschlagenen japanischen Elektrokonzern für 388,8 Milliarden Yen gekauft./mne/stw/fba

OSAKA (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: KAZUHIRO NOGI/AFP/GettyImages

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Indizes in diesem Artikel

NIKKEI 225 22 219,73
0,09%
pagehit