Witterungs- & streikbedingt 12.07.2016 07:23:50

Fraport leidet im Juni unter Passagierrückgang

Fraport leidet im Juni unter Passagierrückgang

In dem Monat nutzten 5,5 Millionen Passagiere den Flughafen Frankfurt, womit der Verkehr um 4,1 Prozent hinter dem Vorjahresmonat zurückgeblieben ist. Knapp ein halber Prozentpunkt des Rückgangs ist nach Angabe von Fraport auf witterungs- und streikbedingte Annullierungen im Juni zurückzuführen, wovon rund 24.000 Passagiere betroffen waren. Das habe sich unter anderem auch auf die Anzahl der Flugbewegungen (minus 2,7 Prozent auf 41.153) ausgewirkt, teilte Fraport am Dienstagmorgen mit. Beim Cargo-Aufkommen konnte Fraport aber Punkten: Dieses stieg um 3,3 Prozent auf 179.808 Tonnen.

   Für das erste Halbjahr 2016 meldete Fraport für den Flughafen Frankfurt einen leichten Rückgang der Passagierzahlen um 0,9 Prozent auf rund 28,7 Millionen Fluggäste. Als zwei wesentliche Gründe nannte der Konzern die "unverhältnismäßig" vielen Flugplanausdünnungen und witterungsbedingten Flugausfälle im ersten Halbjahr sowie die rückläufige Buchungslage aufgrund der geopolitischen Lage.

   Bei seinen Beteiligungsflughäfen zeigte sich ein gemischtes Bild: In den ersten sechs Monaten brach die Passagierzahl am türkischen Flughafen Antalya um 30,5 Prozent auf 7,3 Millionen ein. Im Juni rutschte die Passagierzahl in Antalya um 47,1 Prozent auf 1,9 Millionen Fluggäste ab. Unterdessen verbuchte der Flughafen von Lima in Peru einen ordentlichen Zuwachs um 11 Prozent auf 8,9 Millionen Fluggäste (im Juni plus 13 Prozent auf 1,5 Millionen Passagiere).

   DJG/cbr/kla

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Fraport AG Fototeam / Andreas Meinhardt,stockpix4u / Shutterstock.com