Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie vor Ende des Leerverkaufsverbots | 18.04.19 | finanzen.at

+++ ₿₿ +++ Handeln Sie mit Kryptowährungen mit Hebel - Jetzt mehr erfahren!** +++ ₿₿ +++-w-
Kursminus 18.04.2019 17:55:00

Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie vor Ende des Leerverkaufsverbots

Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie vor Ende des Leerverkaufsverbots

Am Vormittag fielen sie um 1,5 Prozent auf 120,65 Euro und waren Schlusslicht im DAX. Zu Börsenschluss standen die Aktien von Wirecard 1,96 Prozent tiefer bei 120,10 Euro. An den vergangenen drei Tagen hatten sie dagegen mit Anstiegen von jeweils mindestens 3 Prozent stets zu den Favoriten gezählt.

Händler verwiesen nun darauf, dass in der Nacht zu Karfreitag das im Februar von der Finanzaufsicht Bafin verhängte Leerverkaufsverbot für Aktien des Zahlungsabwicklers endet. Sollte dieses nicht verlängert werden, könnten Spekulanten in der neuen Woche wieder auf fallende Kurse wetten. In den vergangenen Monaten waren die Wirecard-Papiere mehrmals nach Berichten der britischen Wirtschaftszeitung "Financial Times" über Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit Wirecard-Mitarbeitern in Singapur dramatisch abgestürzt.

An diesem Dienstag war dann bekannt geworden, dass die Bafin inzwischen wegen einer vermuteten gezielten Attacke Strafanzeige gegen gut ein Dutzend Beteiligte erstattet hat. Die Wirecard-Aktie reagierte mit Kursgewinnen. Am Vortag hatte Analyst Richard-Maxime Beaudoux vom Investmenthaus Bryan Garnier die Kurserholung noch befeuert mit der Erwartung, dass sich die Aktien nach dem scharfen Kursrutsch im ersten Jahresviertel wieder erholen werden. Er hatte sie für das zweite Quartal als "Top Pick" bezeichnet und argumentiert, der Markt dürfte sich künftig wieder mehr auf die fundamentale Lage von Wirecard konzentrieren.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Weitere Links:

JETZT DEVISEN MIT BIS ZU HEBEL 30 HANDELN
Handeln Sie Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images,Wirecard AG

Analysen zu Wirecard AGmehr Analysen

26.06.20 Wirecard Verkaufen Independent Research GmbH
25.06.20 Wirecard Verkaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.20 Wirecard Verkaufen Independent Research GmbH
19.06.20 Wirecard Reduce Oddo BHF
18.06.20 Wirecard Verkaufen Independent Research GmbH

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

Indizes in diesem Artikel

DAX 15 253,02
-0,75%
pagehit