+++ Ihre Meinung ist uns wichtig: Wie zufrieden sind Sie mit finanzen.at? - Hier an unserer Umfrage teilnehmen! +++ -w-
Lizenzgebühren im Fokus 15.06.2018 09:38:43

Glencore legt Streit im Kongo mit Gertler-Tochterunternehmen bei

Glencore legt Streit im Kongo mit Gertler-Tochterunternehmen bei

Der Streit, der ihre Tochtergesellschaften Mutanda Mining Sarl und Kamoto Copper Company SA betraf sowie mit dem Bergbaumagnaten Dan Gertler verbundene Unternehmen, teilte das britisch-schweizerische Rohstoffhandels- und Bergbauunternehmen mit.

Im April wurden im Kongo Geldmittel der beiden Glencore-Töchter Mutanda und KCC im Zusammenhang mit ausstehenden Lizenzzahlungen eingefroren - bei Mutanda waren 695 Millionen US-Dollar betroffen, bei KCC 2,28 Milliarden Dollar. Die Gertler-Tochtergesellschaft Ventora hatte auch gerichtliche Verfügungen erwirkt, aufgrund derer Vermögenswerte in den Minen Mutanda und KCC hätten dauerhaft beschlagnahmt werden können, was zu schweren Ausfällen geführt hätte.

Glencore sah sich nicht in der Lage, Lizenzgebühren an mit Gertler verbundene Unternehmen zu zahlen, da Gertler seit Dezember auf der US-Sanktionsliste steht. Die einzige praktikable Lösung, um Beschlagnahmung von Vermögen basierend auf kongolesischen Gerichtsbeschlüssen zu vermeiden, bestehe darin, die entsprechenden Lizenzgebühren an Ventora in anderen Währungen als US-Dollar zu zahlen und ohne US-Staatsangehörige einzubeziehen.

Als Ergebnis dieser nun erzielten Vereinbarung hätten die Glencore-Tochtergesellschaften sowie Gertlers Beteiligungsgesellschaften, zu denen auch Africa Horizons Investments Ltd gehört, zugestimmt, alle anhängigen und drohenden Rechtsstreitigkeiten zurückzuziehen, teilte Glencore mit.

Glencore sagte, dass diese Art der Zahlung der Lizenzgebühren alle anwendbaren Sanktionsverpflichtungen angemessen berücksichtige.

Von Oliver Griffin

LONDON (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Glencore

Analysen zu Glencore plc Unsponsored American Deposit Receipt Repr 2 Shmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit