Lob für HelloFresh 21.11.2022 14:58:00

HelloFresh-Aktie dreht in die Verlustzone: Goldman startet HelloFresh mit 'Buy'

HelloFresh-Aktie dreht in die Verlustzone: Goldman startet HelloFresh mit 'Buy'

Die Papiere des Kochboxenversenders verbesserten sich via XETRA um bis zu 5,9 Prozent auf 25,37 Euro. Im Laufe des Vormittags schmolz das Plus aber zusammen und die Aktien drehten ins Minus. Zeitweise geben sie 1,46 Prozent auf 23,60 Euro nach.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktien von HelloFresh in einer Auftaktstudie zum Kauf empfohlen. Mit einem Kursziel von 44 Euro räumte ihnen Analyst Rob Joyce am Montag vom aktuellen Bewertungsniveau aus ein Potenzial von 87 Prozent ein.

Die Aktie habe seit Jahresbeginn knapp zwei Drittel an Wert verloren, obwohl der international führende Kochboxenversender bereits bewiesen habe, dass er profitabel wirtschaften und Barmittel generieren könne, erklärte der Experte. Hinzu komme die starke Bilanz und ein attraktives Verhältnis zwischen Chancen und Risiken.

Etwas offen ließ Joyce die Frage, ob auch auf dem durch die Corona-Pandemie überhöhten Niveau ein nachhaltiges Wachstum möglich ist. Für den Kochboxenversand als eine noch junge Branche gebe es keine historischen Erfahrungswerte über die Widerstandsfähigkeit in einer Rezession.

HelloFresh habe aber eine führende Stellung in einem noch lange nicht gesättigten Markt und sei im dritten Quartal 2022 auf Dreijahressicht so stark gewachsen wie weltweit kein anderes Unternehmen mit einem internetbasierten Geschäftsmodell - abgesehen vom US-Essenslieferdienst DoorDash. Dieses Wachstum sollte sich dank etlicher Expansionsinitiativen des Unternehmens mittel- bis langfristig fortsetzen, glaubt der Analyst.

Für mit "Buy" eingestufte Aktien rechnet Goldman Sachs auf dem aktuellen Kursniveau sowie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Unternehmen aus der gleichen Branche mit einem hohen Renditepotenzial.

Mit 28,45 Euro waren die HelloFresh-Anteile in der Vorwoche bereits kurzzeitig über ihre 100-Tage-Linie auf den höchsten Stand seit August geklettert. Dann ging der Bodenbildung nach Jahrestiefs um 20 Euro jedoch etwas die Kraft aus.

/ag/mis

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Weitere Links:


Bildquelle: HelloFresh SE

Analysen zu HelloFreshmehr Analysen

02.02.23 HelloFresh Buy Jefferies & Company Inc.
30.01.23 HelloFresh Equal Weight Barclays Capital
27.01.23 HelloFresh Neutral JP Morgan Chase & Co.
17.01.23 HelloFresh Underperform Bernstein Research
11.01.23 HelloFresh Outperform Credit Suisse Group

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

HelloFresh 23,43 0,69% HelloFresh
pagehit