30.10.2014 12:21:48

Ifo-Institut: Stimmung in ostdeutscher Wirtschaft eingetrübt

DRESDEN (dpa-AFX) - Die Stimmung in der ostdeutschen Wirtschaft hat sich im Oktober weiter eingetrübt. Das zeigt der am Donnerstag veröffentlichte Geschäftsklimaindex des Dresdner Ifo-Instituts. Nach einem starken ersten Halbjahr gerate die gesamtwirtschaftliche Entwicklung der ostdeutschen Bundesländer zunehmend unter Druck, hieß es. Das Verarbeitende Gewerbe schätzt seine gegenwärtige Geschäftslage schlechter ein als noch vor einem Monat, gibt sich allerdings mit Blick auf die nächsten sechs Monate etwas optimistischer - vor allem, was die Kapazitätsauslastung betrifft. Dagegen erwarten die Großhändler in Ostdeutschland künftig schlechtere Geschäfte, während die Einzelhändler weniger pessimistisch in die Zukunft schauen.

Die ostdeutschen Baufirmen stufen sowohl ihre aktuelle Lage als auch die künftige Entwicklung als eher negativ ein. Das Ifo-Geschäftsklima für Ostdeutschland basiert auf etwa 1200 Meldungen von Unternehmen. Sie werden regelmäßig gebeten, ihre gegenwärtige Geschäftslage sowie ihre Erwartungen für das nächste halbe Jahr zu beurteilen./raz/DP/jkr

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit