15.01.2020 07:55:00

Infineon: Zwei wichtige Kurstreiber im Blick

Bald ist es soweit: Am 5. Februar gibt es neue Wasserstandsmeldungen zur operativen Entwicklung bei Infineon. Dann legt der heimische Chiphersteller Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres (bis 30. September 2020) vor. Die Aktie zählte zuletzt zu den gefragtesten Werten im DAX. Begleitet wurde die Aufwärtsbewegung von einigen positiven Analystenstimmen.Die weltweite Chip-Industrie hat im abgelaufene Jahr unter dem Preisverfall gelitten. Die Marktforscher von Gartner haben ermittelt, dass der Umsatz um 11,9 Prozent auf 418,3 Milliarden Dollar geschrumpft ist. Allein der Speichermarkt, der im vergangenen Jahr über ein Viertel der Halbleiterverkäufe ausmachte, sei um 31,5 Prozent eingebrochen, hieß es. Der Preisdruck, der Handelsstreit der USA mit China und ein schwächerer Absatz von Smartphones, PCs und Servern bremsten den Chipmarkt, so die Begründung.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"