Risikopositionen 20.01.2023 16:36:39

Intesa-Aktie in Rot: Intesa Sanpaolo muss nach EZB-Rüffel Risiko reduzieren

Intesa-Aktie in Rot: Intesa Sanpaolo muss nach EZB-Rüffel Risiko reduzieren

Vor allem durch den Verkauf von Kreditpaketen und anderen Vermögenswerten wolle das Geldhaus die eigene Bilanz um bis zu 20 Milliarden Euro an risikogewichteten Vermögenswerten entlasten, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Die Aufseher in Frankfurt hätten die Berechnungsmethoden der Italiener zu den riskanten Bilanzpositionen moniert. Intesa Sanpaolo muss demnach nun bei der Kalkulation vorsichtiger zu Werke gehen. Neue Berechnungsarten dürften die risikogewichteten Aktiva daher erhöhen, was das Verkaufsvorhaben ausgelöst habe. Sprecher von Bank und EZB wollten sich gegenüber Bloomberg nicht zu den Informationen äußern.

In Mailand verliert die Intesa-Aktie zeitweise 1,84 Prozent auf 2,182 Euro.

/men/mis

FRANKFURT (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: Quka / Shutterstock.com,Cineberg / Shutterstock.com

Analysen zu Intesa Sanpaolo S.p.A.mehr Analysen

25.01.23 Intesa Sanpaolo Overweight JP Morgan Chase & Co.
24.01.23 Intesa Sanpaolo Buy Deutsche Bank AG
23.01.23 Intesa Sanpaolo Neutral Credit Suisse Group
23.01.23 Intesa Sanpaolo Buy UBS AG
20.01.23 Intesa Sanpaolo Hold Jefferies & Company Inc.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Intesa Sanpaolo S.p.A. 2,35 0,19% Intesa Sanpaolo S.p.A.
pagehit