26.11.2019 10:06:40

Italienischer Energiekonzern Enel will mehr Geld in Investitionen stecken

MAILAND (dpa-AFX) - Der italienische Energieversorger Enel will wegen des Ausbaus erneuerbarer Energien deutlich mehr Geld investieren als zuletzt. In den Jahren von 2020 bis 2022 zusammen sollen 28,7 Milliarden Euro an Investitionsausgaben fließen und damit 11 Prozent mehr als in den drei Jahren zuvor, wie das Unternehmen am Dienstag anlässlich einer Investorenveranstaltung in Mailand mitteilte.

Konzernchef Francesco Starace will das operative Ergebnis (Ebitda) 2022 gegenüber dem geplanten Wert für dieses Jahr um 13 Prozent auf 20,1 Milliarden Euro steigern. Der Konzerngewinn wird dann mit plus 27 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro veranschlagt.

Für das kommende Jahr soll die Dividende mindestens bei 0,35 Euro je Aktie liegen, das ist ein Cent mehr als zuletzt in Aussicht gestellt, auch beim bereinigten operativen Gewinn dürfte es mit 18,6 Milliarden statt 18,5 Milliarden etwas mehr werden. Bei den Aktionären drückten aber die höheren Investitionsausgaben auf die Stimmung, die Aktie lag am Vormittag knapp ein halbes Prozent im Minus./men/mis

Analysen zu Enel S.p.A.mehr Analysen

20.01.20 Enel buy UBS AG
17.01.20 Enel Outperform Credit Suisse Group
15.01.20 Enel Outperform Bernstein Research
19.12.19 Enel buy Deutsche Bank AG
27.11.19 Enel buy Deutsche Bank AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit