+++ ₿₿ +++ Handeln Sie mit Kryptowährungen mit Hebel - Jetzt mehr erfahren!** +++ ₿₿ +++-w-
Experimentelle Impfung 23.09.2020 22:15:00

Johnson & Johnson beginnt letzte Testphase mit COVID-19-Impfstoff - J&J-Aktie stark

Johnson & Johnson beginnt letzte Testphase mit COVID-19-Impfstoff - J&J-Aktie stark

Es ist die vierte experimentelle Impfung mit COVID-19, die in den USA in die letzte klinische Testphase geht. Mit entscheidenden Ergebnissen sei Anfang kommenden Jahres zu rechnen, teilte der Konzern aus New Brunswick in New Jersey mit. Sollten diese positiv ausfallen, könne der Impfstoff schon kurz darauf für den Einsatz im Notfall zugelassen werden. J&J strebt an, erwachsene Freiwillige in den USA und mehreren anderen Ländern, darunter Brasilien und Südafrika, in die Studie aufzunehmen.

In einer vorangegangenen Studie hatte der gespritzte Wirkstoff vielversprechende Ergebnisse gezeigt. Nun soll geprüft werden, ob eine einzige Dosis des Impfstoffs von J&J die Menschen sicher vor COVID-19 schützen kann. US-Regierungsbehörden, darunter die National Institutes of Health (NIH) und das Department of Health and Human Services, beteiligen sich an der Finanzierung der Studie, die voraussichtlich rund 480 Millionen Dollar kosten wird.

Ein Impfstoff, den die Konkurrentin Moderna zusammen mit dem Nationalen Institut für Allergie und Infektionskrankheiten entwickelt hat, wird seit Juli in einer klinischen Studie der Phase 3 erprobt, in die bislang fast 26.000 Menschen aufgenommen wurden. Ziel ist es, den Impfstoff an 30.000 Probanden zu testen.

Der Pharmakonzern Pfizer und sein deutscher Partner BioNTech haben ebenfalls im Juli mit einer Phase 3-Studie ihres Impfstoffs begonnen und fast 32.000 Probanden aufgenommen, um das Ziel von 44.000 zu erreichen. Zwischenergebnisse der Moderna- und Pfizer-Studien könnten nach Angaben der Unternehmensführung bereits im Oktober, möglicherweise aber auch später, vorliegen.

Die britische AstraZeneca, die einen Impfstoff von der Universität Oxford lizenziert hat, startete im August eine Phase-3-Studie mit 30.000 Personen in den USA. Diese Studie ist auf Eis gelegt, während ein unabhängiger Ausschuss eine Sicherheitsfrage prüft.

J&J arbeitet zudem mit der britischen Regierung an einer separaten Phase-3-Studie zur Erprobung einer Behandlung mit zwei Impfstoff-Dosen.

Vertreter des öffentlichen Gesundheitswesens rechnen damit, dass einer oder mehrere dieser Impfstoffe die Testphase bestehen und verfügbar werden, um die Coronavirus-Pandemie einzudämmen. Die Impfstoffentwickler haben bereits mit der Herstellung von Dosen begonnen, die bald nach der Freigabe eines Impfstoffs durch die Aufsichtsbehörden zur Verwendung bereitstehen könnten.

Die Johnson & Johnson-Aktie gewann im NYSE-Handel letztendlich 0,16 Prozent auf 144,44 US-Dollar.

Von Peter Loftus

NEW YORK (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Gil C / Shutterstock.com