13.01.2020 15:54:00

K+S: Ein Deal, der richtig schmerzen könnte

Der Düngemittelproduzent K+S kämpft zusammen mit anderen Kalikonzernen mit Produktionskürzungen dafür, die Kalipreise zu stabilisieren. Da taucht nach Ansicht der UBS am Horizont bereits ein nächstes Problem für den MDAX-Konzern auf.So verweisen die Analysten der Großbank darauf, dass ein möglicher Einstieg des Bergbauriese Anglo American bei Sirius Minerals zu einer Belastung von K+S werden könnte. Aktuell befinden sich die beiden Unternehmen in „fortgeschrittenen Übernahmegesprächen“. So stiegen dadurch die Chancen, dass Sirius ein großes Polyhalite-Projekt verwirklicht.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"