+++ Ihre Meinung ist uns wichtig: Wie zufrieden sind Sie mit finanzen.at? - Hier an unserer Umfrage teilnehmen! +++ -w-
15.08.2017 07:57:43

K+S präzisiert Jahresprognose nach Gewinnplus - Ziel 2020 kassiert

   FRANKFURT (Dow Jones)--K+S hat im zweiten Quartal von einer starken Entwicklung im Kali-Bereich profitiert und den Gewinn stärker gesteigert als am Markt erwartet. Der Umsatz stieg dagegen, auch wegen schlechterer Geschäfte im Salzgeschäft, nicht ganz so deutlich. Während der MDAX-Konzern den Ausblick für 2017 präzisierte, sowohl der Umsatz als auch Gewinn sollen gegenüber dem Vorjahr deutlich zulegen, wurde der Mittelfristausblick bis 2020 kassiert.

   Der Umsatz soll 2017 auf 3,6 Milliarden bis 3,8 Milliarden steigen nach 3,46 Milliarden Euro im Vorjahr. Das operative Ergebnis EBIT I sieht K+S nun bei 260 Millionen bis 360 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr, als K+S geringe Preise und Produktionseinschränkungen belasteten, wurden hier 229 Millionen Euro erzielt.

   Bisher hatte K+S bei beiden Werten einen spürbaren Anstieg in Aussicht gestellt, allerdings auch gewarnt, dass erneute Produktionseinschränkungen im Werk Werra nicht ausgeschlossen werden und es deshalb auch zu erheblichen Abweichungen kommen kann.

   Im zweiten Quartal stieg der Umsatz um 1,4 Prozent auf 742 Millionen Euro. Beim EBIT I erzielte K+S einen deutlichen Zuwachs auf 28,5 Millionen nach 15 Millionen Euro. Nach Steuern verdiente das Unternehmen bereinigt 18,9 Millionen Euro nach einem geringen Verlust im Vorjahr.

   Analysten hatten der K+S AG bei den Erlösen und operativem Ergebnis mehr zugetraut, beim Konzernergebnis dagegen weniger erwartet.

   Das bisherige Ziel für 2020, ein EBITDA von rund 1,6 Milliarden Euro zu erreichen, sei "nicht mehr realistisch", hieß es im Quartalsbericht weiter. "Die Prämisse war unsere damalige Preisannahme für Kaliumchlorid von rund 330 US-Dollar pro Tonne", so K+S. Obwohl der aktuelle Preistrend in die richtige Richtung zeige, sei die Prognose wahrscheinlich nicht mehr zu erreichen.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/kla/raz

   (END) Dow Jones Newswires

   August 15, 2017 01:27 ET (05:27 GMT)

   Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 27 AM EDT 08-15-17