16.07.2019 13:48:43

KORREKTUR: Fielmann peilt bis 2025 Umsatz- und Gewinnsprung an

(In der am 11. Juli um 15.35 Uhr gesendeten Meldung "Fielmann peilt bis 2025 Umsatz-und Gewinnsprung an" muss es im dritten Satz des vierten Absatzes korrekt heißen: "Im Jahr 2025 will Fielmann 12 Millionen Brillen verkaufen, eine signifikante Steigerung verglichen mit den 8,15 (NICHT 81,5) Millionen vom vergangenen Jahr." Der Fehler tauchte auch in folgender Meldung auf:

18:00 Uhr TOP DE: Fielmann peilt bis 2025 Umsatz-und Gewinnsprung an

Es folgt die korrigierte Fassung.)

Fielmann peilt bis 2025 Umsatz-und Gewinnsprung an

Von Ulrike Dauer

FRANKFURT (Dow Jones)--Fielmann will bis 2025 mithilfe von gezielten Investitionen in Digitalisierung, Expansion im In- und Ausland, Kostensenkungen und Ausbau des Bereichs Hörakustik seine Ambitionen für Gewinn und Umsatz erreichen. Damit 2025 sowohl der Vorsteuergewinn als auch der Umsatz wie geplant um 39 Prozent höher liegen als 2018, nimmt Deutschlands größte Optik-Einzelhandelskette in diesem und dem kommenden Jahr insgesamt mehr als 200 Millionen Euro in die Hand und 2019 einen stagnierenden Gewinn in Kauf.

"In Zukunft wollen wir mit unserer Vision 2025 unser Wachstumstempo wieder deutlich erhöhen", sagte Fielmann-CEO Marc Fielmann den Aktionären auf der diesjährigen Hauptversammlung.

2019 allerdings werden Vorlaufkosten das Ergebnis auch noch im zweiten Halbjahr belasten, so dass der Vorsteuergewinn auf Höhe der 251 Millionen Euro des Vorjahres erwartet werde, bekräftigte Fielmann. Der Umsatz soll um mehr als 4 Prozent steigen, der Absatz um mehr als 2 Prozent.

2025 dann will der Hamburger MDAX-Konzern einen Vorsteuergewinn von 350 Millionen Euro erreichen, 39 Prozent mehr als die 251 Millionen von 2018. Der Außenumsatz soll 2,3 Milliarden Euro betragen, ein Plus von gut 39 Prozent im Vergleich zu den 1,65 Milliarden 2018. Im Jahr 2025 will Fielmann 12 Millionen Brillen verkaufen, eine signifikante Steigerung verglichen mit den 8,15 Millionen vom vergangenen Jahr. Die Ziele sollen bei einer Vorsteuerrendite von mindestens 16 Prozent erreicht werden.

Mittelfristig strebe der Konzern ein durchschnittliches Wachstum von 5 Prozent jährlich bei Absatz, Umsatz und Gewinn an.

Außerhalb von Deutschland will Fielmann bis 2025 Marktführer unter anderem in Italien und Polen werden, wo Fielmann bereits eigene Niederlassungen betreibt. Bis 2025 sollen fünf neue Märkte in Kontinentaleuropa dazukommen, sowohl über Fielmann-Niederlassungen als auch über Akquisitionen.

Online soll bei Fielmann künftig nicht nur die Terminvereinbarung möglich sein, sondern auch mittelfristig die 3D-Anprobe von Brillen, die 3D-Anpassung des Brillenglases und der Online-Sehtest, so Fielmann. Da hinein geht ein Großteil der derzeitigen Investitionen in Digitalisierung.

Potenzial sieht Fielmann auch bei der Senkung der Mietkosten sowie der Verbesserung des Produktportfolios und der Wertschöpfungskette. Darüber hinaus könnten in den Zentralbereichen Effizienzgewinne durch Absatzsteigerungen im Geschäftsfeld Hörakustik sowie die Digitalisierung des Direktmarketings erzielt werden, so Fielmann.

Kontakt zur Autorin: ulrike.dauer@wsj.com; @UlrikeDauer_

DJG/uxd/jhe/mgo

(END) Dow Jones Newswires

July 16, 2019 07:49 ET (11:49 GMT)

Analysen zu Fielmann AGmehr Analysen

03.09.19 Fielmann buy HSBC
02.09.19 Fielmann Halten DZ BANK
30.08.19 Fielmann Hold Deutsche Bank AG
30.08.19 Fielmann Sell Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.08.19 Fielmann Halten Independent Research GmbH

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit