20.02.2015 20:20:48

Litauen hofft auf Einigung und Verbleib Griechenlands im Euro

VILNIUS (dpa-AFX) - Das jüngste Euromitglied Litauen hofft auf einen Verbleib Griechenlands in der Eurozone. Im Streit mit Athen müsse eine Einigung erzielt werden, sagte Regierungschef Algirdas Butkevicius am Freitag in Vilnius. "Wir müssen einen realistischen Plan finden, um die Probleme zu lösen und sie nicht aufschieben".

Griechenland habe kürzlich eine "gewisse Flexibilität" gezeigt. Zudem seien sicherlich nicht alle Verhandlungsmöglichkeiten erschöpft. "Wir müssen eine Sprache von Argumenten und nicht Ultimaten nutzen", sagte Butkevicius nach Angaben der Agentur BNS. Litauen hatte am 1. Januar den Euro eingeführt.

"Als Mitglied der Eurozone ist Litauen an einer Stärkung der Wirtschafts- und Währungsunion und der Stabilität des Euro interessiert", betonte Butkevicius. Die Folgen eines Ausscheiden der Griechen aus dem Euro seien schwer vorherzusagen./awe/czy/DP/jsl

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit