+++ Jetzt mit Kryptowährungen handeln und mehr über Bitcoin erfahren!** +++-w-
26.06.2020 11:05:00

Lobeshymne auf Munich Re

In den Hochzeiten der Corona-Panik hatte sich die Aktie der Munich Re halbiert und damit ein Mehrjahrestief aufgestellt. Seitdem geht es wieder Schritt für Schritt nach oben – 60 Prozent Kursplus sind es seit den März-Tiefstständen. Die Analysten der Privatbank Berenberg sind vom Rückversicherer derart überzeugt, dass sie ein sehr sportliches Kursziel ausrufen. Die Empfehlung ist klar: "Buy".In der Zusammenfassung der neuesten Berenberg-Studie heißt es treffend: "Die Munich Re verfügt über ein gut diversifiziertes Geschäftsmodell, eine der stärksten Kapitalausstattungen in der Branche und einen unschlagbaren Dividenden-Track-Record.Der Rückversicherer dürfte bei den nächsten Prämienverhandlungen höhere Preise verlangen können, so Analystin Kathy Fear. So erzielte der Konzern bei den jüngsten Erneuerungen in Florida bereits 30 Prozent höhere Raten.Die Bilanz der Münchener Rück ist laut Fear eine der stärksten in der Branche, was sowohl Dividenden als auch Wachstum unterstützt. Sie erwartet für das Geschäftsjahr 2020 eine Solvency-II-Quote von 214 Prozent, was deutlich innerhalb des Zielkorridors von 175 bis 220 Prozent liegt. Die Munich Re habe zudem eine unschlagbare Erfolgsbilanz im Hinblick auf das Dividendenwachstum (+5 bis +10 Prozent p.a.).Für weitere Covid-19-Schäden – die Munich Re hat bereits 800 Millionen Euro einkalkuliert – bezieht Fear weitere 500 Millionen Euro in ihre Rechnung ein, obwohl es von Konzernseite keine Andeutungen gibt. Angesichts der starken Bilanz kann der Rückversicherer jedoch zusätzliche Verluste problemlos verkraften.All das bekommen Anleger zu einem Schnäppchenpreis – KGV 2021 von 8,9 –, so Fear. Ihr Kursziel lautet daher auf 306 Euro, was einem KGV von 14,2 entspricht. 
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"