05.08.2015 12:50:46

MARKT USA/Disney könnten Erholung der Wall Street etwas bremsen

   Nach zuletzt drei Handelstagen mit Abgaben dürfte es an der Wall Street am Mittwoch zu einer leichten Erholung kommen. Allerdings könnten die schwachen Ergebnisse von Walt Disney das Sentiment etwas belasten und damit das Aufwärtspotzenzial begrenzen. Der Medienkonzern hat im dritten Quartal zwar die Gewinnerwartungen übertroffen, doch beim Umsatz enttäuscht. Unter anderem bei den Unterhaltungsparks lief es nicht so gut wie erhofft. Für die Aktie geht es vorbörslich um knapp 7 Prozent abwärts.

   Ansonsten dürften die Impulse vor allem von der Konjunkturseite kommen. Als stützend sollte sich der Anstieg des chinesischen Einkaufsmanagerindex für Dienstleistungen im Juli auf ein 11-Monatshoch erweisen. Der vor Handelsbeginn anstehende ADP-Arbeitsmarktbericht für den privaten Sektor der USA dürfte eine erste Indikation für den am Freitag anstehenden offiziellen US-Arbeitsmarktbericht liefern. Daneben werden noch die Handelsbilanz für Juni, der ISM-Index für das nicht-verarbeitende Gewerbe und der Einkaufsmanagerindex Markit für Juli veröffentlicht. Dazu kommen die wöchentlichen US-Öllagerbestandsdaten.

   Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

   DJG/ros/cln

   (END) Dow Jones Newswires

   August 05, 2015 06:18 ET (10:18 GMT)

   Copyright (c) 2015 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 18 AM EDT 08-05-15

Analysen zu Walt Disney Company Cert.Deposito Arg.Repr. 0.125 Shsmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit