Effizienzsteigerungen 03.11.2022 17:52:00

Mayr-Melnhof-Aktie legt zu: Mayr-Melnhof mit deutlicher Umsatz- und Gewinnsteigerung

Mayr-Melnhof-Aktie legt zu: Mayr-Melnhof mit deutlicher Umsatz- und Gewinnsteigerung

Die auf der Homepage Donnerstag früh veröffentlichten Zahlen zeigen, dass die konsolidierten Umsatzerlöse im Vergleich zur Vorjahresperiode um fast 64 Prozent auf 3,45 Mrd. Euro und der Periodenüberschuss um gut 145 Prozent auf 315,2 Mio. Euro gestiegen sind. Der Gewinn je Aktie (EPS) erhöhte sich von 6,37 auf 15,67 Euro.

Die drastische Kosteninflation sei durch Preisanpassungen, Kostenkontrolle und Effizienzsteigerungen abgefedert worden, heißt es im Quartalsbericht. Im dritten Quartal sei die Performance zwar stark geblieben - aber unter dem "außergewöhnlich hohen Niveau" des zweiten Quartals. So sei der deutliche Ergebnisanstieg über neun Monate trotz einem sehr herausfordernden Kosten- und Geschäftsumfeldes möglich gewesen.

Die Ergebnisrechnung der ersten drei Quartale ist den Angaben zufolge vor allem auch durch die Einbeziehung der Karton- und Papierwerke MM Kwidzyn und MM Kotkamills geprägt. Die Werke waren Anfang August 2021 erworben worden.

Die Packaging-Sparte habe anhaltend einen soliden Auftragseingang verzeichnet. Im Bereich "Board & Paper" reduzierte sich der Auftragsstand im dritten Quartal infolge der gut bevorrateten Supply Chain aber erheblich auf das Niveau vor der Pandemie. In den Kartonwerken habe es "selektive temporäre Stillstände" gegeben, heißt es im Geschäftsbericht. Aber "trotz wiederkehrender Engpässe auf unseren Beschaffungsmärkten ist es uns gelungen, die Versorgung unserer Kunden aufrechtzuerhalten." Ein Sprecher erläuterte auf Nachfrage, dass es sich um einzelne Maschinen im Kartonbereich handle, die für kurze Zeit stillstehen.

Für das vierte Quartal werden weitere selektive temporäre Stillstände in der Board & Paper Division erwartet. "Obwohl für die Gesamtwirtschaft von einem Rezessionsszenario ausgegangen werden muss, ist in den meisten unserer Geschäftsbereiche mit einer eher robusten Entwicklung trotz weiterem Lagerabbau in der Supply Chain zu rechnen", heißt es weiter. In einem sich aktuell rasch verändernden Umfeld bleibe die Absicherung der Profitabilität oberste Priorität.

Die Papiere der Mayr-Melnhof AG gewannen in Wien bis Handelsschluss 4,32 Prozent auf 149,80 Euro.

phs/kre

APA

Weitere Links:


Bildquelle: ZVG,Mayr-Melnhof

Analysen zu Mayr-Melnhof Karton AGmehr Analysen

08.03.24 Mayr-Melnhof Karton neutral Erste Group Bank
07.11.23 Mayr-Melnhof Karton buy Baader Bank
13.09.23 Mayr-Melnhof Karton kaufen Baader Bank
02.08.23 Mayr-Melnhof Karton neutral Erste Group Bank
21.06.23 Mayr-Melnhof Karton add Baader Bank
Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Mayr-Melnhof Karton AG 117,00 0,69% Mayr-Melnhof Karton AG
pagehit