+++ Jetzt mehr über Kryptowährungen erfahren und direkt mit dem Handel beginnen** +++-w-
25.09.2020 18:10:00

MTU-Konkurrent Rolls Royce zuckt plötzlich hoch - was ist da los?

Der britische Triebwerksbauer Rolls Royce leidet extrem unter dem Corona-bedingten Rückgang des Geschäfts. Die Aktie ist in London heute auf den tiefsten Stand seit 2003 gefallen. Doch am Nachmittag springt der Kurs plötzlich an. Gerüchte über einen milliardenschweren Einstieg von zwei Staatsfonds machen die Runde.Kommen nun die großen Schnäppchenjäger? Die Aktien von Rolls-Royce sind am Freitag in London wegen Spekulationen über einen Einstieg von Staatsfonds aus Kuwait und Singapur kurzzeitig kräftig angesprungen. Nach zuvor zähem Verlauf, der über weite Strecken von Kursverlusten geprägt war, sprangen sie am Nachmittag plötzlich prozentual zweistellig in die Höhe. Dann aber relativierte sich das Bild wieder: Zuletzt betrug das Plus noch gut drei Prozent auf etwa 154,75 Britische Pence. Im deutschen Handel zuckten die Rolls-Royce-Aktien von 1,62 auf etwa 1,85 Euro hoch, bevor es zuletzt wieder auf 1,71 Euro abwärts ging.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"