19.11.2021 09:20:00

Nel: Aktie rutscht ab - Verkaufssignal belastet

Der Wasserstoff-Sektor ist noch immer im Korrekturmodus. Durch die Bank weg sind die H2-Big-Player wie Plug Power, Ballard Power aber auch Nel am Donnerstag unter die Räder gekommen. Die Anteilsscheine der Norweger haben um rund sechs Prozent einbüßen müssen und sind unter eine wichtige Unterstützung gerutscht. Es gibt aber noch Hoffnung.Ende Oktober glückte der Nel-Aktei der Befreiungsschlag. Der seit Januar anhaltende Abwärtstrend war durchbrochen. Im Zuge dieses Kaufsignals legte der Wert in der Spitze um über 30 Prozent zu. An der 20-NOK-Marke war dann aber Schluss. Der Titel prallte an dieser Hürde ab und schwankt seitdem um die 200-Tage-Linie, die im Moment bei 19,18 Norwegische Kronen (NOK) verläuft.Nun spitzt sich die Lage zu. Am Donnerstag rutschte der Kurs unter die mehrfach angelaufene Horizontale bei 18,65 NOK. Zudem generierte der MACD-Indikator ein Verkaufssignal, nachdem sich dessen Durchschnittslinien am Mittwoch kreuzten. Aus charttechnischer Sicht ist es recht wahrscheinlich, dass die Korrektur bis an die nächste Unterstützung am Verlaufstief bei 17,36 NOK fortgesetzt wird. Wird diese Marke aber erfolgreich verteidigt, dürfte die Erholungsbewegung dank der hohen Aufwärtstrendstärke weitergehen.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"