Windpark 28.05.2020 17:43:00

Nordex erhält Auftrag von innogy - Nordex-Aktie gewinnt

Nordex erhält Auftrag von innogy - Nordex-Aktie gewinnt

Für den Windpark "Jüchen A44n" in Nordrhein-Westfalen soll Nordex sechs Anlagen mit einer Gesamtleistung von 27 Megawatt liefern, wie das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Der Bau des Windparks, für den sich innogy mit dem kommunalen Versorger New Re zusammengeschlossen hat, habe bereits im April begonnen. Die Inbetriebnahme solle ein Jahr später erfolgen.

Die Nordex-Aktie kletterte nach der Nachricht in der Spitze um bis zu 10 Prozent auf 9,30 Euro. Zuletzt gewann die Aktie mit 8,85 Euro noch gut fünf Prozent. Bereits am Vortag hatte eine Kaufempfehlung durch Jefferies-Analyst Constatin Hesse zu einem deutlichen Kurszuwachs geführt. Der Experte hatte von einem "Wind of change" durch die neue, rentablere Delta-4000-Baureihe geschrieben, die ältere Anlagen ablöse.

Insgesamt konnte die Aktie seit ihrem Corona-Tief damit knapp die Hälfte der Kursverluste wieder wettmachen. Mitte Februar hatte sie noch bei rund 12,50 Euro gelegen und war dann im Tief auf 5,55 Euro abgestürzt.

Der neue Auftrag ist laut Unternehmensangaben Teil einer strategischen Partnerschaft zwischen Nordex und Innogy, die seit Oktober 2018 besteht. Das Projekt sei jedoch das erste deutsche Projekt, das im Zuge der Vereinbarung umgesetzt werde.

Die Aktie von Nordex gehörte am Donnerstag zu den größten Gewinnern am Parkett. Im XETRA-Handel ging es zeitweise um 10 Prozent hoch. Bis zum Handelsende verteidigte das Paper einen Aufschlag von 2,02 Prozent auf 8,60 Euro.

/ssc/stw/jha/

HAMBURG (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: Lukassek / Shutterstock.com