17.10.2014 10:21:00

Nowotny: Schwacher Euro hilft Exporten und stützt Inflation

Der niedrige Euro sei gut für die Konjunktur Europas, sagte Notenbankchef Ewald Nowotny am Freitag bei der Gewinn-Messe. Die Abwertung des Euro steigere die Exportchancen und verringere die Gefahr einer zu geringen Inflation. Der gleichzeitige massive Rückgang der Ölpreise sei "bemerkenswert", "das dürfte auch politische Aspekte haben", so Nowotny.

Grundsätzlich sei die Stimmung bei der Tagung des internationalen Währungsfonds vorige Woche "sehr vorsichtig, eher pessimistisch" gewesen. Es gebe sehr viel Unsicherheit, nicht nur wegen der Krise in der Ukraine und Russland. Das treffe aber weniger die Exporttätigkeit als die Investitionen und das bremst den möglichen Aufschwung. Noch gebe es aber Wachstum und keine Rezession.

(Schluss) tsk/kan

WEB http://www.oenb.at/

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit