+++ Kryptowährungen im Höhenflug! Bitcoin +13%, Ethereum +30%, Ripple +70% - in 7 Tagen. Jetzt handeln! +++-w-
28.05.2009 16:48:00

Nutzfahrzeug-Hersteller rufen Staaten zu Hilfe

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die europäischen Nutzfahrzeug-Hersteller fordern von der Europäischen Union und ihren Mitgliedsstaaten weitere Anstrengungen, um die Wirtschaft anzuschieben. "Das ist kein normaler Konjunkturzyklus, sondern der heftigste Abschwung, den wir je erlebt haben. Die Regierungen müssen jetzt handeln, um zu verhindern, dass tragfähige Unternehmen scheitern, und sie müssen koordiniert handeln", sagte der Vorstandsvorsitzende des schwedischen Herstellers Scania <SCV.SSE> <SNAB.FSE>, Leif Östling, am Donnerstag in Leipzig. Er ist Vorsitzender des Nutzfahrzeuggremiums im europäischen Automobilherstellerverband (ACEA).

    Die Nutzfahrzeug-Hersteller leiden derzeit unter dem herben Nachfrage-Einbruch nach Lastwagen und Bussen. Die Bestellungen für schwere Lastwagen schmolzen im ersten Quartal von 100.000 im vergangenen Jahr auf 10.000 Stück. Der Nutzfahrzeug-Absatz ist im bisherigen Jahresverlauf in Europa um 37 Prozent auf knapp 600.000 Fahrzeuge zurückgegangen. Die Hersteller stellen sich darauf ein, im laufenden Jahr nur noch halb so viele Nutzfahrzeuge zu bauen wie ein Jahr zuvor. Deshalb stehen neben Kurzarbeit europaweit Entlassungen an.

    Östling forderte den sofortigen Start von geplanten Infrastruktur- und Bauprojekten. Zudem sieht er die Regierungen in der Pflicht, das Finanzsystem wieder zum Laufen zu bringen. Im Zuge der Finanzkrise hätten viele Kunden Schwierigkeiten, Kredite für neue Fahrzeuge zu bekommen. Der Verband setzt sich unter anderem für eine höhere Ladekapazität auf europäischen Straßen ein. Zudem werden staatliche Anreize für den Kauf neuer Fahrzeuge gefordert./dct/das/wiz

JETZT DEVISEN MIT BIS ZU HEBEL 30 HANDELN
Handeln Sie Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.