17.10.2014 20:11:47

OECD sieht für Frankreich großes Wachstumspotenzial durch Reformen

PARIS (dpa-AFX) - Bei einer konsequenten Umsetzung der angekündigten Reformen kann Frankreich laut OECD in den kommenden zehn Jahren sein Wachstum auf 3,7 Prozent steigern. Zu dieser Einschätzung kommt eine von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung am Freitag in Paris vorgelegte Studie. Die Erhöhung des Wachstums könnte sich laut OECD-Generalsekretär Angel Gurría noch beschleunigen, wenn die nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft im Euro-Raum noch weitere Reformen auf den Weg bringe.

Frankreichs Präsident Francois Hollande betonte bei der OECD erneut die Notwendigkeit von Wachstum und Investitionen auf EU-Ebene. Gleichzeitig müssten Frankreich und andere Länder Strukturprobleme lösen und ihre Defizite in den Griff bekommen.

Trotz großer Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation in Frankreich beurteilen deutsche Unternehmen ihre eigene Lage in dem kriselnden Land positiv. 82 Prozent der auch in Frankreich ansässigen Unternehmen sehen die Lage im laufenden Jahr als schlecht oder sehr schlecht an. Gleichzeitig wird die eigene Geschäftslage aber als gut (18 Prozent) oder zufriedenstellend (51 Prozent) beurteilt. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer, die am Freitag in Paris vorgestellt wurde./gro/DP/jkr

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit