14.01.2020 10:38:00

OMV - Deutsche Bank senkt Votum von "Buy" auf "Hold"

Die Analysten der Deutschen Bank haben ihre Anlageempfehlung für die Aktien der OMV von "Buy" auf "Hold" gesenkt und dabei das Kursziel von 53,00 auf 52,00 Euro angepasst.

Der Deutsche-Bank-Experte Yuriy Kukhtanych sieht für das Upstream-Geschäft der OMV heuer nur begrenztes Potenzial: Gasprojekte in Russland und den Vereinigten Arabischen Emiraten wiesen bloß geringe Margen auf, während Beteiligungen in Malaysia und Tunesien wenig Einfluss auf die Kennzahlen hätten.

Die aktuellen Dividendenschätzungen der Wertpapierexperten liegen bei 2,00 Euro für das Geschäftsjahr 2019 und bei 2,15 Euro (2020) bzw. 2,25 Euro (2021). Beim Gewinn pro Aktie prognostizieren sie 5,28 Euro für 2019 sowie 4,37 Euro bzw. 4,53 Euro für die beiden Folgejahre.

Am Montagvormittag notierten die OMV-Aktien an der Wiener Börse mit einem Plus von 0,39 Prozent bei 50,94 Euro.

Analysierendes Institut Deutsche Bank

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

(Schluss) jum/rai

ISIN AT0000743059 WEB http://www.omv.com