14.10.2014 16:06:00

OMV - Schelling: In Österreichs größtem Unternehmen muss Ruhe sein

Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) kann über Konsequenzen aus den jüngsten Debatten rund um OMV und ÖIAG "überhaupt nichts sagen". Am Rande des EU-Finanzministerrats in Luxemburg am Dienstag sagte Schelling, Kritik an der unprofessionellen Vorgangsweise müsse aber erlaubt sein.

Eine Personaldiskussion über das größte österreichische Unternehmen in der Öffentlichkeit zu führen, "halte ich für nicht sehr zweckmäßig". Vor allem weil bekannt gewesen sei, dass ein Vorstand von sich aus den Vertrag nicht verlängern wollte "und weil im größten österreichischen Unternehmen Ruhe herrschen muss". Es werde in den kommenden Tagen Gespräche mit der ÖIAG geben, damit "in Zukunft solche Situationen vermieden werden", sagte Schelling.

(Schluss) jep/ivn

ISIN AT0000743059 WEB http://www.omv.com

Analysen zu OMV AGmehr Analysen

23.04.19 OMV buy Erste Group Bank
20.02.19 OMV kaufen Raiffeisen Centrobank AG
23.01.19 OMV Neutral Credit Suisse Group
09.01.19 OMV kaufen Goldman Sachs Group Inc.
31.10.18 OMV kaufen Goldman Sachs Group Inc.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit