Wegen Verleumdung 05.03.2015 18:27:00

OMV-Streit: Wolf und Kemler erstatten Anzeige

OMV-Streit: Wolf und Kemler erstatten Anzeige

ÖIAG-Aufsichtsratschef Siegfried Wolf sowie ÖIAG-Vorstand und OMV-Aufsichtsratschef Rudolf Kemler haben im Zusammenhang mit dem Streit um den vorzeitigen Abgang von OMV-Chef Gerhard Roiss am Donnerstag über den Wiener Anwalt Norbert Wess Strafanzeige wegen Verleumdung gegen unbekannte Täter erstattet. Das berichtet der "Kurier" in seiner Freitagausgabe.

Im Mittelpunkt steht ein Schreiben, das der "Kurier" am 4. März erhalten hat. In dem Brief werden massive Vorwürfe gegen Wolf, Kemler und den Investor Ronny Pecik erhoben.

"Es werden in dem Schreiben völlig unwahre, kreditschädigende und strafrechtlich relevante Behauptungen über interne Vorgänge in der OMV aufgestellt", heißt es in der Anzeige von Wolf und Kemler. Es sei "völlig aus der Luft gegriffen und unrichtig, dass zwischen Wolf, der ÖIAG und Kemler eine Bonuszahlung in Höhe von 200.000 Euro vereinbart worden wäre". Kemler soll für den "Abschuss" von OMV-Chef Roiss eine Prämie in Aussicht gestellt worden sein, behauptet der Schreiber.

Es sei eine "glatte Lüge", dass Roiss unter Einsatz einer anonymen Anzeige zum Abgang gezwungen worden sei, sagt Wolf. Die anonyme Anzeige sei erst nach der Vertragsauflösung mit Roiss in Wolfs Briefkasten gelandet.

(Schluss) ivn/snu

ISIN AT0000743059 WEB http://www.omv.com http://www.oiag.at

Weitere Links:


Bildquelle: OMV

Analysen zu OMV AGmehr Analysen

20.02.19 OMV kaufen Raiffeisen Centrobank AG
23.01.19 OMV Neutral Credit Suisse Group
09.01.19 OMV kaufen Goldman Sachs Group Inc.
31.10.18 OMV kaufen Goldman Sachs Group Inc.
11.10.18 OMV Equal weight Barclays Capital

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit