Positiv für Kapitalpolster 24.10.2019 18:07:00

RBI-Aktie steigt: RBI bessert mit weiterer Kredit-Verbriefung Kapitalquote auf

RBI-Aktie steigt: RBI bessert mit weiterer Kredit-Verbriefung Kapitalquote auf

Das hilft der Bank beim Kapitalpolster, weil damit weniger Kapital für mögliche Ausfallsrisiken nötig ist.

Wie die Bank am Donnerstag mitteilte, hat sie ein Kreditportfolio im Wert von 1,2 Mrd. Euro verbrieft. Auf Konzernebene bringt dies laut RBI eine Stärkung der Kernkapitalquote (Common Equity Tier 1 Ratio/CET 1 Ratio) ) um rund 10 Basispunkte. Heuer zur Jahresmitte lag diese Quote bei der RBI bei 13,8 Prozent.

Im Wege einer sogenannten synthetischen Verbriefung hat sich ein internationaler institutioneller Investor an dem Portfolio aus gewerblichen Immobilienfinanzierungen in Tschechien, der Slowakei, Österreich und Deutschland beteiligt. Es handelte sich um hochwertige Kredite, die in den Büchern der Bank verblieben. Das Ausfallsrisiko liege nun aber beim Investor, der von Raiffeisen unter Hinweis auf Vertraulichkeitsvereinbarungen nicht genannt wird. Aus diesem Risikotransfer gebe es keine Änderungen für die Kreditkunden, betonte die RBI.

"Verbriefungen sind ein wichtiges Instrument zur Stärkung unserer Kapitalquote und Verbesserung der Rendite", wird Finanzchef Martin Grüll zitiert.

Die bisher letzte Verbriefung stammte aus dem Jahr 2017. Das Volumen betrug damals ebenfalls 1,2 Milliarden Euro, teilte die Bank auf Nachfrage mit.

Die Raiffeisen-Aktie gewann am Donnerstag in Wien letztlich 1,26 Prozent auf 22,45 Euro.

rf/sp

APA

Weitere Links:


Bildquelle: Raiffeisen Bank International