Gute Geschäftsentwicklung 13.09.2019 17:54:00

RIB Software-Aktie steigt kräftig: RIB Software hebt Prognose für 2019 an

RIB Software-Aktie steigt kräftig: RIB Software hebt Prognose für 2019 an

Die Geschäftsführung erwartet nun für 2019 einen Umsatz von 210 bis 225 Millionen Euro. Bisher waren 200 bis 220 Millionen Euro angesetzt. Auch der Ausblick für das operative Ergebnis (Ebitda) verbesserte sich erneut. Waren es bisher 45 bis 50 Millionen Euro, lautet das neue Ziel 46 bis 52 Millionen Euro. Wie der Konzern mitteilte, sind die bisherige Geschäftsentwicklung und der Abschluss eines Auftrags mit der österreichischen Baugesellschaft Swietelsky Grund für den frischen Optimismus.

Die Aktie sprang am Freitagmittag um rund fünfeinhalb Prozent auf 20,10 Euro und überwand damit wieder die 21-Tage-Linie, die von Charttechnikern als kurzfristige Trendlinie herangezogen wird. Im Nebenwerteindex SDAX gehörte sie damit zu den gefragtesten Werten. Seit Jahresbeginn hat das Papier relativ gleichmäßig um fast 70 Prozent zugelegt.

Bereits Ende Juli hatte RIB Software die Prognose erhöht und sprach dabei auch von weiteren möglichen Zukäufen. Vor allem im Cloudgeschäft läuft es für die Stuttgarter rund: Ingesamt legten die Umsätze im zweiten Quartal des laufenden Jahres laut früheren Angaben um fast 50 Prozent zu. Weil die Umstellung vom Lizenzerlösmodell auf Software zur Miete zunächst weniger große Einmalbeiträge brachte, fiel das Ebitda im Jahresvergleich jedoch um rund drei Prozent auf 8,7 Millionen Euro. 2018 hatte RIB Software operativ knapp 39 Millionen Euro verdient.

Zuletzt trieben Übernahmespekulationen den Aktienkurs in die Höhe. Der scheidende Vorstandschef Tom Wolf, der mit seiner Familie mit einem Anteil von knapp 17 Prozent auch Großaktionär ist, hatte zur Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen erklärt, mit Investoren über die weitere strategische Ausrichtung des Unternehmens zu sprechen. Wolf selbst will seinen Vertrag nicht über das Jahr 2022 hinaus verlängern.

So reagiert die RIB Software-Aktie

Ein noch etwas optimistischerer Blick auf das Gesamtjahr hat am Freitag den Aktien von RIB Software kräftig Auftrieb gegeben. Die Papiere des auf Bausoftware spezialisierten Unternehmens gewannen im insgesamt freundlichen Marktumfeld am Freitag via Xetra 5,62 Prozent auf 20,12 Euro.

Damit übersprangen sie auch wieder die von Charttechnikern beachtete 21-Tage-Linie für den kurzfristigen Trend. Im Nebenwerteindex SDAX zählten RIB am Freitag zu den stärksten Werten.

"Die angehobenen Prognosen geben den bereits gut gelaufenen Aktien nochmal einen Schub nach oben in Richtung ihres Zwischenhochs bei 20,98 Euro von Anfang August", sagte Marktexperte Frederik Altmann von Alpha Wertpapierhandel.

"Stark ist vor allem, dass RIB wieder so einen riesigen Deal an Land gezogen hat", urteilte ein Analyst. Dabei verwies er darauf, dass solche Phase-III-Aufträge über einen Zeitraum von vier Jahren gesehen ein Volumen von mehr als 5 Millionen US-Dollar Umsatz bedeuten und im vergangenen Jahr nicht ein einziger solcher Auftrag abgeschlossen wurde.

/knd/jha/

STUTTGART (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: RIB Software