12.09.2019 11:06:00

Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis am Vormittag höher

Der Brent-Ölpreis hat sich am Donnerstagvormittag höher gezeigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 61,17 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Mittwoch hatte der Brent-Future zuletzt bei 60,81 Dollar tendiert.

Marktteilnehmer verweisen auf eine Erholungsbewegung bei den Rohölnotierungen nach den satten Vortagesverlusten. Als Auslöser für den Kursrutsch zur Wochenmitte galt ein Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg über eine mögliche Lockerung der US-Sanktionen gegen das OPEC-Land Iran. Eine Lockerung der Sanktionen könnte einen Anstieg der iranischen Ölexporte zu Folge haben.

Die jüngste Einschätzung der Internationalen Energieagentur IEA drückte im Verlauf nicht auf die Ölpreise. Die IEA sieht auf den Ölmarkt im kommenden Jahr einen gewaltigen Angebotsüberschuss zukommen. Infolge einer stark steigenden Produktion außerhalb der OPEC-Staaten werde die Nachfrage nach Rohöl des Ölkartells deutlich zurückgehen.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Mittwoch auf 62,08 Dollar pro Barrel etwas gesunken. Am Dienstag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 62,74 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich im Plus. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.504,59 Dollar (nach 1.493,05 Dollar am Mittwoch) gehandelt.

(Schluss) ste

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit