+++ Jetzt mehr über Kryptowährungen erfahren und direkt mit dem Handel beginnen** +++-w-
Neue AR-Chefin 17.06.2020 18:01:00

S&T-Hauptversammlung: Prognosen bestätigt - S&T-Aktie leicht im Minus

S&T-Hauptversammlung: Prognosen bestätigt - S&T-Aktie leicht im Minus

Claudia Badstöber wurde von den Aktionären in der heutigen virtuellen Hauptversammlung in den Aufsichtsrat gewählt und in der anschließenden konstituierenden AR-Sitzung zur Vorsitzenden des Kontrollgremiums gewählt, wie S&T am Dienstag mitteilte.

Badstöber sei als Nachfolgerin von Erhard Grossnig gewählt worden, dessen Mandat mit der heutigen Hauptversammlung ende. Die neue Aufsichtsratschefin sei als geprüfte Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin zuletzt als Finanzvorständin in privaten und börsenotierten Banken bzw. Immobiliengesellschaften tätig gewesen und verfüge über ein langjähriges und umfassendes Wissen im Finanzbereich sowie im Unternehmertum. Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender sei weiterhin Bernhard Chwatal.

S&T hat heute auch die Prognosen für heuer und und die Ziele für 2023 bekräftigt: Nach einem - trotz der ersten Auswirkungen der Coronakrise - guten ersten Quartal 2020 bestätige auch die zufriedenstellende Entwicklung des zweiten Quartals die Prognose von 1,15 Mrd. Euro Umsatz bei einem EBITDA von 115 Mio. Euro. Dies werde durch zahlreiche neue Projekte untermauert. Damit soll 2020, trotz der Corona-Pandemie, erstmalig eine EBITDA-Marge von 10 Prozent erreicht werden.

Das breite Produktportfolio der S&T-Gruppe habe auch dazu beigetragen, "dass wir im zweiten Quartal, trotz der Lockdowns in vielen Ländern, in denen wir tätig sind, eine positive Entwicklung nehmen konnten", so CEO Hannes Niederhauser laut Mitteilung. Mit der hohen Liquidität werde das Unternehmen von der Corona-Krise profitieren und seinen Markt weiter konsolidieren. "Daher bekräftigen wir unsere Guidance für 2020 als auch unser ambitioniertes Ziel" im Rahmen der Agenda 2023 von 2 Mrd. Euro Umsatz bei 220 Mio. Euro EBITDA.

Im XETRA-Handel sank die S&T-Aktie schließlich um 0,26 Prozent auf 23,00 Euro.

(Schluss) itz/phs

APA

Weitere Links:


Bildquelle: S&T AG

Analysen zu S&Tmehr Analysen

08.10.20 S&T buy Warburg Research
06.10.20 S&T buy Jefferies & Company Inc.
05.10.20 S&T buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.09.20 S&T buy Warburg Research
31.08.20 S&T Hold Raiffeisen Centrobank AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit