Auf Wachstumskurs 09.11.2022 15:53:00

Sixt-Aktie rutscht dennoch tief ins Minus: Sixt profitiert von starker Nordamerika-Nachfrage - Gewinnsprung

Sixt-Aktie rutscht dennoch tief ins Minus: Sixt profitiert von starker Nordamerika-Nachfrage - Gewinnsprung

Ungeachtet der eher verhaltenen Nachfrage nach Mobilitätsdienstleistungen in Deutschland, führten die starke Nachfrage aus Europa und Nordamerika zu einem unerwartet deutlichen Gewinnsprung. Rückenwind bekam Sixt zudem von dem guten Marktpreisniveau infolge der Knappheit an verfügbaren Fahrzeugen. Für das Gesamtjahr wird Sixt etwas optimistischer.

Im dritten Quartal verzeichnete Sixt mit einem Konzernumsatz von 997,1 Millionen Euro ein Plus von 24,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis vor Steuern wuchs auf 283,1 (253,2) Millionen Euro. Die Umsatzrendite belief sich damit auf 28,4 Prozent. Das Corporate EBITDA auf Konzernebene kletterte auf 329,1 (Vorjahr: 287,9) Millionen Euro. Analysten hatten mit einem Umsatz von 995,4 Millionen Euro und einem Vorsteuerergebnis von 275 Millionen Euro gerechnet.

Das Marktumfeld bei Nachfrage und Preisniveau bezeichnete Sixt als nach wie vor positiv. Für das Geschäftsjahr 2022 geht Sixt unverändert von einem Konzernumsatz zwischen 2,8 und 3,1 Milliarden Euro aus und erwartet, dass das Ergebnis vor Steuern am oberen Ende der zuletzt kommunizierten Spanne von 500 bis 550 Millionen Euro liegen wird.

Am Mittwoch legten die Papiere von Sixt auf XETRA zunächst zu, wechselten dann jedoch im weiteren Verlauf das Vorzeichen und sacken nun zeitweise um 2,81 Prozent auf 93,45 Euro ab.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: 360b / Shutterstock.com,Sixt SE