05.11.2014 15:15:00

Stahlverbandschef Eder rechnet mit Stellenabbau in der Branche

Der Präsident des Weltstahlverbandes und voestalpine-Chef, Wolfgang Eder, rechnet europaweit mit Stellenabbau in der Stahlbranche. "Die europäische Stahlindustrie sitzt auf 40 Millionen Tonnen Überkapazitäten und produziert zu teuer", sagte Eder der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwoch). Ursache seien hohe Subventionen.

"Wir müssen den Mut haben, eine Bereinigung zuzulassen", sagte Eder. In keinem Szenario könnten alle Arbeitsplätze erhalten werden. Bei der voestalpine selbst ist den Angaben des Konzernchefs bei der heutigen Pressekonferenz in Wien zufolge hingegen kein Personalabbau geplant. Vielmehr sei die Mitarbeiterzahl im bisherigen Geschäftsjahr 2014/15 gestiegen.

(Schluss) kre

ISIN AT0000937503 WEB http://www.voestalpine.com

Analysen zu voestalpine AGmehr Analysen

18.04.19 voestalpine Reduce Kepler Cheuvreux
16.04.19 voestalpine Hold Deutsche Bank AG
16.04.19 voestalpine Hold Deutsche Bank AG
01.02.19 voestalpine accumulate Erste Group Bank
30.01.19 voestalpine buy Baader Bank

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit