Anhörung 2020 09.12.2019 17:27:46

Streit zwischen Mediaset und Vivendi im Januar wieder vor Gericht

Streit zwischen Mediaset und Vivendi im Januar wieder vor Gericht

Das zuständige Gericht in Mailand hat für den 21. Januar eine Anhörung anberaumt. Bei dem Streit geht es um eine neue Konzernstruktur: Mediaset will seine Geschäfte in Italien und Spanien unter einer niederländischen Holding zusammenführen, Vivendi lehnt dies ab. Ein spanisches Gericht hatte die Umbaupläne im Oktober zunächst gestoppt.

Vivendi und Mediaset, die von der Familie des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kontrolliert wird, liegen seit 2016 im Streit, als ein Pay-TV-Deal zwischen den beiden Unternehmen platzte.

Von Mauro Orru

MAILAND (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: FREEDOMPIC / Shutterstock.com,ERIC PIERMONT/AFP/Getty Images

Analysen zu Mediaset S.p.A.mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!