+++ Jetzt mehr über Kryptowährungen erfahren und direkt mit dem Handel beginnen** +++-w-
Übernahme-Vorhaben abgelehnt 01.09.2020 18:04:00

Suez will sich nicht von Veolia kaufen lassen - Aktien uneinheitlich

Suez teilte am Montagabend mit, seine Unabhängigkeit bewahren und an seiner eigenen Strategie festhalten zu wollen. Veolia hatte zuvor mitgeteilt, dem Energie-Unternehmen Engie dessen Anteil von 29,9 Prozent an Suez für 2,9 Milliarden Euro abkaufen zu wollen. Sollte Engie die Offerte akzeptieren, könne Veolia formell für den Rest von Suez bieten. Den Wert von Suez schätzt Veolia inklusive Schulden auf etwa 20 Milliarden Euro. Sollte das Vorhaben gelingen, könnte dies Veolia zufolge zu Synergien von etwa 500 Millionen Euro führen.

Nachdem die Aktien am Vortag aufgrund der Übernahmepläne kräftig zulegen konnten, präsentierten sie sich am Dienstag im EURONEXT-Handel letztlich unverändert bei 14,505 Euro, Veolia-Aktien gaben derweil um 3,04 Prozent auf 19,585 Euro ab.

Paris (Reuters)