+++ Jetzt mehr über Kryptowährungen erfahren und direkt mit dem Handel beginnen** +++-w-
15.09.2020 08:31:00

ThyssenKrupp: Jetzt müssen Taten folgen

Die Zukunft der Stahlsparte bei ThyssenKrupp ist nach wie vor offen. Eine Partnerschaft, ein Verkauf oder auch der Gang in die Minderheit sind weiter denkbar. Doch unabhängig davon müssen die teils maroden Stahlhütten auf Vordermann gebracht werden. Die IG Metall fordert den MDAX-Konzern jetzt auf, die angekündigten Investitionen auch umzusetzen.„Im März wurde der Tarifvertrag ‚Zukunftspakt Stahl 20-30‘ für die Stahlsparte von ThyssenKrupp abgeschlossen. Darin sind notwendige Investitionen für die Zukunft festgeschrieben. Jetzt muss der Vorstand seinen Part erfüllen und die vereinbarten Investitionen freigeben“, sagte IG-Metall-Bezirkschef Knut Giesler der Rheinischen Post. Sonst würden auch die Restrukturierungen im Stahlbereich auf der Kippe stehen.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"

Analysen zu ThyssenKrupp AG (spons. ADRs)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit