Institutionellen Anleger 27.06.2019 17:51:00

TLG IMMOBILIEN will mit Kapitalerhöhung zu frischem Geld kommen - Aktie rutscht ab

TLG IMMOBILIEN will mit Kapitalerhöhung zu frischem Geld kommen - Aktie rutscht ab

Insgesamt wurden 8,5 Millionen Aktien zu einem Preis von 26,13 Euro je Titel mit einem Bruttoerlös von rund 222 Millionen Euro platziert, teilte TLG am Donnerstag in Berlin mit. Die neuen Aktien seien in einem beschleunigten Platzierungsverfahren unter Ausschluss der Bezugsrechte bei institutionellen Anlegern untergebracht worden, hieß es.

TLG Immobilien will das zusätzliche Geld laut Mitteilung in den Geschäftsausbau und mögliche Übernahmen investieren. Die Kapitalerhöhung sei eine von mehreren Maßnahmen, um Akquisitionsmöglichkeiten zu nutzen und das Wachstum des Unternehmens voranzutreiben, sagte Vorstandschef Barak Bar-Hen.

Das macht die TLG IMMOBILIEN-Aktie

Belastet durch eine Kapitalerhöhung sind die Papiere von TLG IMMOBILIEN am Donnerstag im Tagestief bis auf 24,65 Euro abgerutscht. Bis Börsenschluss verloren sie noch 6,73 Prozent auf 25,65 Euro. In der Vorwoche hatten sie mit 28,10 Euro noch einen Rekordstand erreicht.

Für einen Marktbeobachter ist der Schritt angesichts der Wachstumsambitionen des Unternehmens keine Überraschung. In den Chart reißt er nun gleichwohl eine tiefe Scharte. Aktuell liegen sie erstmals seit Herbst des Vorjahres wieder unter ihrer 200-Tage-Linie. Vom Jahresplus von zeitweise 16 Prozent sind aktuell nur noch magere 3 Prozent übrig.

/eas/mis

BERLIN/FRANKFURT(dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: dw1 / Shutterstock.com,TLG Immobilien