28.10.2014 14:33:00

Tourismus - Wirtschaftskammer: Annehmbare Sommersaison

Der Gästerekord und die leichte Steigerung der Nächtigungszahlen in den heimischen Hotels und Pensionen in den Monaten Mai bis September lösen bei der Branchensprecherin in der Wirtschaftskammer, Petra Nocker-Schwarzenbacher, keine Euphorie aus. Rein nach Nächtigungen gerechnet und nach all den Wetterkapriolen sei das vorläufige Ergebnis der bisherigen Sommersaison (Mai bis September) "annehmbar".

Die Sommersaison sei heuer "regional sehr unterschiedlich" ausgefallen - pauschaler Jubel sei nicht angebracht, teilte die Obfrau der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft heute, Dienstag, in einer Aussendung mit. "Nicht wenige Betriebe mussten aufgrund der Wettersituation ein hohes Umsatzminus hinnehmen - besonders bei den Tagesausflügen kam es aufgrund der Wettersituation in der Ausflugsgastronomie oder auf den Campingplätzen zu schmerzlichen Einbußen."

"Bedauerlich" seien die Rückgänge bei den Nächtigungen aus dem zweitwichtigsten Herkunftsmarkt, den Niederlanden (minus 0,5 Prozent), Italien (minus 4,2 Prozent) und Russland (minus 9,9 Prozent) gewesen. Als "erfreulich" bezeichnete Nocker-Schwarzenbacher den Zuwachs aus den USA (plus 10,4 Prozent), Großbritannien (plus 2,1 Prozent) und der Schweiz (plus 1,6 Prozent).

Bei den Gästen aus Österreichs wichtigstem Herkunftsmarkt Deutschland habe im Fünfmonatszeitraum im Vergleich zum Vorjahr mit 22,55 Millionen Nächtigungen nahezu keine Veränderung beobachtet werden können.

Als positiv strich die Obfrau das "Plus von durchschnittlich rund 1.000 Beschäftigten" in den Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben zwischen Jänner und September gegenüber der Vorjahresperiode hervor. Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen habe sich die Branche am Arbeitsmarkt auch heuer wieder "stark und krisenfest behauptet".

Für die kommende Wintersaison 29014/15 ist Nocker-Schwarzenbacher den Angaben zufolge "vorsichtig optimistisch": Die momentane Buchungslage für die Hauptferienzeiten sei recht gut, wenn auch einige Gäste noch abwarteten, wie sich das Wetter entwickle.

(Schluss) kre/cs

WEB http://wko.at

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit