Untersuchung 11.04.2019 16:34:48

UniCredit muss Kartellstrafe der EU fürchten

UniCredit muss Kartellstrafe der EU fürchten

Im Januar habe die Bank einen Beschwerdebrief der EU-Kommission in dieser Angelegenheit bekommen, hieß es in einer Mitteilung. Nach eingehender Begutachtung der Dokumente der Kommission "hält es die Bank für möglich, wenn auch nicht wahrscheinlich", dass liquide Mittel benötigt werden, "um eine mögliche Geldstrafe zu zahlen, die sich aus dem Ergebnis der Untersuchung ergibt", heißt es darin.

Die Untersuchung "umfasst angebliche Aktivitäten einer der Tochtergesellschaften von UniCredit" in einem Teil des genannten Zeitraums. Derzeit sei es nicht möglich, Schätzungen zur Höhe einer solchen Geldbuße abzugeben, im schlimmsten Fall könnte sie sich aber auf bis zu 10 Prozent der Jahreseinnahmen belaufen.

Als "bedeutsam, aber überschaubar", bezeichneten Analysten von Jefferies den Fall und bezifferten die Obergrenze für eine mögliche Geldstrafe auf rund 2 Milliarden Euro.

UniCredit hat bis zum 29. April Zeit, um zu den Beschwerdepunkten Stellung zu nehmen. Im Januar beschuldigte die Europäische Kommission acht Banken, zwischen 2007 und 2012 ein Kartell im Handel mit europäischen Staatsanleihen betrieben zu haben. "Die von den Banken beschäftigten Händler tauschten geschäftskritische Informationen aus und koordinierten ihre Handelsstrategien", hieß es damals. Namen der beteiligten Banken nannte Brüssel seinerzeit nicht.

DJG/DJN/rio/bam

Dow Jones Newswires

Weitere Links:


Bildquelle: Annto / Shutterstock.com,Gil C / Shutterstock.com

Analysen zu UniCredit S.p.A.mehr Analysen

18.04.19 UniCredit overweight JP Morgan Chase & Co.
16.04.19 UniCredit Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
05.04.19 UniCredit buy UBS AG
04.04.19 UniCredit kaufen RBC Capital Markets
01.04.19 UniCredit Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit