Fokus auf Restrukturierung 15.05.2019 12:17:00

UniCredit zu Commerzbank-Spekulation: Kein Banken-Mandat unterzeichnet

UniCredit zu Commerzbank-Spekulation: Kein Banken-Mandat unterzeichnet

In einer Mitteilung stellte die Bank mit Blick auf die Marktspekulationen klar, dass sie kein Banken-Mandat in diesem Zusammenhang unterzeichnet hat. Reuters hatte berichtet, dass UniCredit Banken zur Beratung für eine mögliche Commerzbank-Übernahme mandatiert hat.

In ihrer Mitteilung bekräftigte die UniCredit SpA, dass sie sich auf den erfolgreichen Abschluss ihres Restrukturierungsprogramms "Transform 2019" konzentriert, der auf "organischen Annahmen" beruhe. Der neue Plan werde am 3. Dezember auf einem Investorentag vorgestellt. Die Bank reagiert mit der Stellungnahme den Angaben zufolge auf eine Aufforderung der italienischen Börsenaufsicht.

Im Reuters-Bericht am Dienstag hatte es geheißen, Unicredit habe unter anderem die Investmentbank Lazard engagiert, für die der ehemalige Staatssekretär im Bundesfinanzministerium und frühere EZB-Direktor Jörg Asmussen tätig ist. Auch JPMorgan sei an Bord.

MAILAND (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Commerzbank AG, mf,Julia Schwager/Commerzbank AG,Thomas Lohnes/Getty Images

Analysen zu Commerzbankmehr Analysen

20.05.19 Commerzbank Neutral UBS AG
13.05.19 Commerzbank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
10.05.19 Commerzbank Sector Perform RBC Capital Markets
09.05.19 Commerzbank Neutral Credit Suisse Group
09.05.19 Commerzbank Equal-Weight Morgan Stanley

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit