Deal perfekt 23.12.2019 16:53:00

United und Rocket Internet gelingt Auflösung der Überkreuzbeteiligung - United Internet-Aktie zieht an

United und Rocket Internet gelingt Auflösung der Überkreuzbeteiligung - United Internet-Aktie zieht an

Der United Internet AG sind im Rahmen des Aktienrückkaufs insgesamt 8.715.524 Aktien angedient worden, 4,25 Prozent des Grundkapitals, wie das Unternehmen mitteilte. 8.135.804 der Papiere stammen dabei von der Rocket Internet SE, die damit ihre gesamte Beteiligung am Wettbewerber los wird.

Das Angebot von United Internet belief sich auf den Rückkauf von maximal 9 Millionen Aktien. Alle Aktien, die dem Unternehmen auch von weiteren Aktionären angedient wurden, werden von United Internet also tatsächlich erworben. Die Gesellschaft wird nach Abschluss der Transaktion insgesamt gut 17,3 Millionen eigene Aktien halten; dies entspricht 8,46 Prozent des Grundkapitals.

United Internet selbst diente im Gegenzug der Rocket Internet SE alle ihre 11,2 Millionen Aktien an. Bei Rocket Internet nutzten allerdings mehr Aktionäre die Chance, sich von ihren Anteilsscheinen zu trennen, so dass United Internet wegen der Überzeichnung zunächst nur 8,764 Millionen Anteilsscheine verkaufen kann. Rocket-CEO Oliver Samwer hatte sich aber verpflichtet, die übrig bleibenden Aktien bis zum 30. Juni 2020 zum Angebotspreis selbst zu erwerben, so dass spätestens dann die Überkreuzbeteiligung aufgelöst sein wird.

Das Angebot von Rocket Internet belief sich auf maximal gut 15 Millionen Aktien oder 10 Prozent des Grundkapitals. Angedient wurden 19,3 Millionen Aktien.

Aktuell steigt die United Internet-Aktie via XETRA um 1,68 Prozent auf 29,61 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: A. Hesse,360b / Shutterstock.com