14.09.2018 14:46:51

US-Importpreise fallen im August spürbar

Von Sarah Chaney

WASHINGTON (Dow Jones)--Die US-Importpreise sind im August stärker gesunken als erwartet. Wie das US-Arbeitsministerium mitteilte, fielen die Einfuhrpreise im Vergleich zum Vormonat um 0,6 Prozent. Das ist der größte Rückgang seit über zwei Jahren. Von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen waren im Konsens von einem Rückgang um 0,3 Prozent ausgegangen. Im Juli waren die Importpreise um 0,1 Prozent gesunken. Die Entwicklung der Importpreise ist ein Indiz für die US-Inflation.

Den weiteren Angaben zufolge verringerten sich die Einfuhrpreise unter Herausrechnung von Öl um 0,2 Prozent. Für die Ölpreise wurde verglichen mit dem Vormonat ein Minus von 3,9 Prozent gemeldet. Auf Jahressicht lagen die Importpreise 3,7 Prozent höher.

Die Exportpreise verzeichneten den weiteren Angaben zufolge im August einen Rückgang um 0,1 Prozent, nachdem sie sich im Juli um 0,5 Prozent verringert hatten. Auf Jahressicht wurde ein Plus von 3,6 Prozent verzeichnet. Die Exportpreise lassen Rückschlüsse auf die globale Wettbewerbsfähigkeit der US-Wirtschaft zu.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit